Chatten Sie mit uns +34 931 815 637
Menorcageschrieben von Aline Roche - Noury
  • Von prächtigen modernen Villen bis hin zu stimmungsvollen menorquinischen Fincas
Menorca Menorca Costa del Sol Costa Dorada Costa Brava Costa Maresme Mallorca Ibiza Costa Blanca Gran Canaria Tenerife Lanzarote Fuerteventura

Menorca

Ich sagte ganz lyrisch: "Ich fahre in Urlaub nach Menorca!" Nachdem ich es einige Male wiederholt hatte, begriffen meine Freunde, welche Insel ich meinte.

Entgehen Sie während Ihres Urlaubs dem Massentourismus und mieten Sie eine Privatvilla mit Schwimmbecken auf Menorca

Für mich sowie für die meisten Leute ist Urlaub der Moment, an dem man einmal raus aus der täglichen Tretmühle kommt. Anders gesagt, Zeit für Sie selbst, Ihre Familie und Freunde. Und einmal keine Kollegen, die Sie ausgerechnet dann um Hilfe bitten, wenn Sie eh schon bis zum Hals in Arbeit stecken. Dabei kann man auch einmal eine Weile auf die Gesellschaft von haufenweise Landsleuten verzichten. Gutgelaunt packen Sie Ihre Koffer und sind schon so richtig in Urlaubsstimmung. Bei der Ferienunterkunft angekommen, sind Sie noch glücklicher als glücklich und jetzt kann Ihnen nichts mehr die gute Laune verderben. Die Sonne scheint schließlich vollauf und die Sonnenliege am Schwimmbecken ist traumhaft bequem. Halb weggedöst hören Sie die Stimmen einiger Landsleute im Hintergrund. Verwunderlich oder nicht, aber die erste Kolonne Mitbürger ist schon in Sicht. Und zu allem Überfluss handelt es sich dabei auch noch um eine Freundesgruppe, in der sie einen Ihrer Kollegen entdecken.

Ciutadella Menorca Spanien
Ciutadella
(der ehemaligen Hauptstadt Menorca)
Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen das auf Menorca (Minorca) passiert, ist gleich null. La isla verde y azul (die grüne und blaue Insel) ist (noch) kein Massenurlaubsziel. Das ist sicher zu Unrecht, denn Menorca hat so viele verlockende Dinge zu bieten. Für einen Sommerurlaub ist die Temperatur mehr als angenehm. Die durchschnittlicheSommertemperatur liegt zwischen 20 und 28 Grad, wobei man aber nicht sofort nassgeschwitzt ist, wenn man bloß darüber nachdenkt, was man unternehmen könnte. Die Szenerie auf Menorca ist atemberaubend. Die unverfälschten abwechslungsreichen Landschaften und die Vielfalt kultureller und historischer Geschenke ist einfach einzigartig. Gleiches gilt auch für die große Auswahl an Stränden und Buchten, deren Anzahl fast genauso hoch ist wie auf Mallorca und Ibiza zusammen.

Dank seiner Vorliebe für die Schönheitder Natur und die menorquinische stimmungsvolle Kulturatmosphärebereitet Ihnen Menorca einen warmen Empfang. Eine Trauminsel für Pferdefreunde. Die menorquinischen Pferde, die international bekannt sind als Menorquin, stehen auf der Insel seit Jahrhunderten im Mittelpunkt des Interesses. Auf der Insel kann man überall mühelos Reitschulen und –ställe finden, wo man einen Ausritt unternehmen kann. Die Menorquiner selbst sind tüchtige und großzügige Leute, die dafür sorgen, dass es für Sie, Ihre Familie und Freunde mehr Aktivitäten auf Menorca gibt. Speziell diesen Aktivitäten wird viel Platz eingeräumt: Wassersport (tauchen, segeln, Wasserscooter fahren etc.), wandern, Fahrrad und Mountainbike fahren, Golf spielen. Die unberührte Natur der Insel macht all dies möglich. Sind Sie mit den Kindern hier? Menorca ist sehr kinderfreundlich. Es gibt sanft abfallende Sandstrände und es werden allerlei Möglichkeiten für einen Spitzenurlaub mit Kindern geboten. Wie z.B. ein Tagesausflug zum Aquacenter Menorca (Wasserpark), Lloc de Menorca (Zoo) oder Go-Kart-Fahren bei Costa Nova. In Kombination mit einer Bootsfahrt und einem Strandtaglässt es sich hier super aushalten.

Was werden Sie in Ihrem diesjährigen Sommerurlaub unternehmen? Wer möchte keine zahlreichen Möglichkeiten für einen ultimativen Urlaub haben? Nachdem man das ganze Jahr über hart gearbeitet hat, ist der Sommerurlaub für gewöhnlich der einzige Urlaub im Jahr, der diesen Namen auch verdient hat. Oder Sie haben nach Jahren harter Arbeit das Privileg, um öfter im Jahr in Urlaub zu fahren. Nichtsdestotrotz ist der Sommerurlaub etwas, worauf man sich lange freut und aus dem man alles herausholen möchte. Dabei ist es auch die Zeit eines Jahres, an dem Sie vollkommen zur Ruhe kommen und für den Rest des Jahres die Batterien wieder aufladen können. Dafür ist Menorca der Ort schlechthin!

Finden Sie hier Ihre Privatvilla auf Menorca

Menorca und das mediterrane Klima: warme Sommer, milde Winter

Im Mittelmeer liegt das unversehrte Menorca mit seinen angenehmen Sommertemperaturen, die im Schnitt auf bis zu 28 Gradansteigen können. Die Sonne zeigt sich übrigens das ganze Jahr über und es gibt wenig Niederschlag. Die milden Winter warten dahingegen jedoch mit dem nötigen Regen auf (durchschnittlich 550 mm pro Jahr). Nichtsdestotrotz gilt das aber erst ab Oktober bis April. Ende Oktober besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der sogenannte Tramuntanawind aktiv wird. Ein utopischer Moment für Surfer. Nordwestliche Windgeschwindigkeiten von 150 h/km sind keine Seltenheit. Die gute Nachricht ist, dass auf den Tramuntanawind immer schönes Wetter folgt!Welcher

menorquinische Strand erobert Ihr Herz?

Mehr als 11 Sonnenstunden pro Tag und viele Strände und Buchten machen Menorca zu einer sehr angenehmen Insel für die Sommermonate. Jeden Tag ein anderer Strand oder Bucht mit einer immer wieder anderen Aussicht. Auf Menorca finden Sie Vielfalt bis in kleinste Detail.

Der Nordosten ist leicht hüglig und hat eine ungleichmäßige Küstenlinie mit Buchten und Felsen. Die schönsten Strände finden Sie im Süden Menorcas mit seinen Buchten und waldreichen Gebieten. In einigen Städtchen und Dörfern fährt eine Bimmelbahn vom Dorf aus zu den verschiedenen Stränden. So ersparen Sie sich die Klettertour über eine Menge Treppenstufen, die Sie ansonsten, vollbepackt mit all Ihren Strandsachen, unternehmen müssten.

Nie war die Auswahl so groß. Für jede gewünschte Atmosphäre gibt es einen passenden Strand. Wo führt Ihre Stimmung Sie heute hin?
Playa de Son Bou Menorca Spanien
Der kleinste Badeort von Menorca:
Playa de Son Bou
Playa de Son Bou – der kleinste Badeort mit dem längsten Sandstrand, Duschen, WC, Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih, während der Badesaison Strandwächter anwesend, Wassersport, Strandbars, der westlichste Teil ist ein FKK-Strand
Punta Prima – breiter weißer Sandstrand, regelmäßig starke Unterströmung, einzelne Einrichtungen, Restaurants, Strandbars und Läden
Cala Blanca – 2 kleine Sandstrände, ruhige Lage, einige Läden und Imbissmöglichkeiten
Cala 'n Porter – feiner weißer Sand, kristallklares Wasser, ideal zum Schnorcheln, während der Badesaison Strandwächter anwesend, einige Bars, WC, Bimmelbahn zum Strand, Liegestuhl- ,Sonnenschirm- und Wasserfahrradverleih,
Cala Vírgenes – geschützte Bucht, zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar, vergleichbar mit Cala Turqueta, Algaierens, Cala Macarella und Cala Mitjana
Binibequer – ruhige Lage, Strandbar, Liegestuhl-, Wasserfahrrad-, Wasserscooter- und Kayakverleih
Cala d´Algaiarens – attraktiver und ruhespendender Ort (mit Ausnahme von Wochenenden) , durch das La Vall Gebiet zu erreichen, einschließlich Mautstellen
S'Arenal de Morella – unberührtes Gebiet in der Nähe von s´Albufera des Grau und dem Leuchtturm Favoritx, feiner Kiesstrand

In jeder Saison werden die Strände und Yachthäfen weltweit von der FEE (Foundation for Environmental Education) kontrolliert. Die Kontrolle basiert sich auf 29 Kriterien mit Bezug auf den Strand, die Wasserqualität, die Umwelt, die Sicherheit und die Services. Erfüllt ein Strand die 29 Kriterien? Dann wird die Blaue Flagge verliehen. Menorca hat 10 solcher „Blaue Flagge“-Strände

- Port de Ciutadella
- Son Xoriguer – in der Nähe von Cala´n Bosch
- Cala'n Bosch – beliebter Touristenort, Bucht, weißer Sandstrand, Hafen mit u.a. Glasbodenbooten, Hafen-Kinderspielplatz, Einkaufszentrum, Bars, Restaurants, Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih
- Sant Adriá – kleiner Badeort, wenig Einrichtungen, einige Geschäfte, Bars und Restaurants
- Cala'n Blanes
- Cala Tirant – hinter den Dünen, Sumpf, Katamaran und Windsurfing
- Son Saura
- Arenal d´en Castell – kleiner Badeort, Wassersportmöglichkeiten, Geschäfte und Supermärkte, in der Nähe des Zentrums Coves Noves gibt es einige Läden, flaches Wasser, beliebt bei Familien mit (kleinen) Kindern, Wasserfahrräder, Motorboote, Surfbretter
- Es Grau – flacher Sandstrand, Bucht, fast keine Wellen
- Cala Santa Galdana – einer der schönsten Strände, umgeben von Pinienbäumen und Felsen, einige Strandbars

Menorca, die spanische Insel mit einem Reichtum an Sehenswürdigkeiten

1) Die kulturelle Bewunderung für Menorca

La Fortalesa Mola Menorca Spanien
Menorca ist außergewöhnlich schön. Es gibt viele kulturelle Überreste, die einen Spaziergang durch die Städte und Dörfer zu einem wahren Augenschmaus werden lassen. Wähnen Sie sich schon einmal in der menorquinischen Welt und stellen Sie sich vor, wie Sie in der Hauptstadt Menorcas stehen. Sie beginnen im Hafen von Mahon, einer der größten Häfen der Welt. Am Hafeneingang steht die prächtige riesengroße Festung La Fortalesa de Mola (of La Fortaleza de Isabel II). Von dieser Festung aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die La Mola Halbinsel. Und vom geschützten Vogelreservat aus bietet sich Ihnen ein phänomenaler Panoramaausblick über die Küstenlinie und den Hafen von Menorca.

Die Stadt Mahon (auch genannt Mao) lohnt auch eine nähere Erkundungstour. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und gehen Sie zu Fuß. Der Grund hierfür sind die autofreien Zonen. Gehen Sie ins kulturelle Herz Mahons, der Plaça d´Espanya. Auf diesem Platz sehen Sie rechts und links verschiedene historische architektonische Leckerbissen, wie etwa die La Iglesia del Carmen an der Ostseite. La Iglesia del Carmen wurde im 18. Jahrhundert auf den Fundamenten und Überresten einer gotischen Kirche aus dem 13. Jahrhundert erbaut. Während des spanischen Bürgerkriegs hat diese Kirche erheblichen Schaden gelitten. Eine sorgfältige Restauration hat das heute sichtbare Ergebnis hervorgebracht und die Kirche ist bis zum heutigen Tage als das vorrangigste religiöse Denkmal Menorcas bekannt. Daneben zieht sie durch das historische Erbe Hernández Moras viele Touristen an. Der hiesige Autor und Dozent setzte sich für den Erhalt und die Geschichte Menorcas ein.

Schnappen Sie etwas frische Luft und mischen Sie sich unter die einheimische Bevölkerung. Das gelingt mühelos auf dem Markt, der neben der La Iglesia del Carmen in den Klostergebäuden abgehalten wird. In der Zwischenzeit können Sie dann auch gleich etwas Mahonkäse, geräucherten Schinken und Wurst mitnehmen. Einfach lecker für die Rückkehr in Ihre Ferienvilla am Nachmittag. Stimmen Sie sich noch etwas mehr auf Menorca ein und besuchen Sie die neoklassizistische Kirche Santa Maria, wo neben der Architektur auch der Altar und die Orgel mit ihren 3120 Orgelpfeifen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden.
Auf Menorca findet man prachtvolle Architektur. Die Menorquiner sind darum auch sehr stolz auf ihr Teatro Principal. Das älteste Opernhaus ganz Spaniens steht auf Menorca. Statten Sie dem Teatro Principal einmal einen Besuch ab und Sie werden sehen, wie einzigartig es ist. Die charmante Ausstrahlung der Antike, die der italienische Architekt Giovanni Palagi dem Gebäude verliehen hat, gehen Hand in Hand mit High Tech und Design. Das Jahresprogramm des Opernhauses besteht aus Tanz- und Theateraufführungen sowie kulturellen Aktivitäten für verschiedene Altersgruppen. Und selbstverständlich schallen auch die Stimmen von Alt- und Tenorsängern regelmäßig durch das Gebäude.

Neben der Hauptstadt Menorcas dürfen Sie die Ciutadella sicher nicht auslassen. Leider trifft man in der ehemaligen Hauptstadt nur noch sehr wenige Überreste aus der Zeit an, als die Römer und anschließend die Araber auf Menorca herrschten. Dafür werden Sie allerdings mit einer stimmungsvollen Stadt verwöhnt. In den schmalen Straßen sehen Sie die stattlichen Herrenhäuser wie Can Saura aus dem 17. Jahrhundert. Und entlang der Plätze stehen die schönsten Kirchen, Paläste und historischen Gebäude in barockem und gotischem Baustil.
Vergessen Sie auch die Plaça d'es Born nicht! Hier gibt es verschiedene Geschäfte, Straßencafés und Restaurants, wo alles rundherum eine wahre Augenweide ist. Eine Fotosafari zum Thema architektonische Schätze beginnt auf dem Platz von Palau de Torre nach Salau. Wenn Sie sie von außen besichtigt haben, geht es drinnen einfach weiter – denn Palau Salort kann auch von innen bewundert werden.

Es gibt nicht mehr viele Überreste aus dem 14. Jahrhundert. Eine Ausnahme bildet allerdings die Kathedrale aus jenen Tagen, die an der Stelle einer ehemaligen Moschee errichtet wurde. Diese besondere Kathedrale steht an der Plaça Pío und in der Nähe der Straße Ses Voltes. Diese ist eine der bedeutendsten Straßen des alten Zentrums und hier herrscht eine leidenschaftlich-maurische Atmosphäre. In der Zwischenzeit haben Sie viel Energie verbraucht, Zeit für Nachschub! Zum Glück ist die Plaça Nova ganz in der Nähe. Nehmen Sie Platz in einem der besten Straßencafés der Stadt.
Lieben Sie gutes Essen? Sicher steht ein Besuch im Fischerdorf Fornells auf Ihrer Wunschliste. Der Ort ist bekannt für seine exklusiven Fischrestaurants. Die gute Qualität lockt sogar König Juan Carlos regelmäßig hierher. Trotz der Tatsache dass die Gerichte nicht gerade billig sind (sprich für den Hummereintopf, den caldereta de llagosta) spricht der Geschmack für sich - wenn Sie eben Hummer lieben. Haben Sie eine Vorliebe für Wassersport? Fornells lässt sie nicht im Stich. Genießen Sie einen schönen Tauchgang in die Unterwasserwelt oder sehen Sie sich beim Kayak fahren die Wasserwelt von über dem Wasser aus an.

Die Vergangenheit macht einen zu dem, der man heute ist. Was ist mit der Geschichte von Menorca? Erfahren Sie mehr darüber, indem Sie eines der Museen auf Menorca besuchen.

Capella del Sant Crist – archäologische Funde
Museu Diocesà de Menorca – archäologische Funde
Museu de la Natura – für mehr Information über die einheimische Tierwelt
Museu Municipal de Ciutadella – Funde aus der talayotischen, arabischen und römischen Zeit
Atenu – Aquarelle und archäologische Funde
Museu del Pintor Torrent – gleich vielen Künstlern ist auch José Torrent erst nach seinem Tod berühmt geworden
Bini seus – Nehmen Sie teil am menorquinischen Leben und nehmen Sie an einem Tisch in einem Restaurant Platz und probieren Sie die menorquinische Küche

Tipp:
Genau wie die Geschäfte und andere Sehenswürdigkeiten, haben auch Museen eingeschränkte Öffnungszeiten. Informieren Sie sich am besten vorher über diese Öffnungszeiten, so dass Sie nicht vor geschlossenen Türen stehen.

In der weiten Natur gibt es natürlich auch viel Kultur. Schließlich ist das der Ort, wo alles einst begann. Doch zunächst eine andere Frage: Gibt es Legenden oder hat der Mensch die Legende erschaffen, so dass das Bild mit der Geschichte übereinstimmt? Die Legende von Naveta d'Es Tudons erzählt von zwei Riesen, die um die Liebe einer jungen Dame wetteiferten. Nicht ungewöhnlich für Legenden. In dieser Legende begann einer der beiden Riesen mit dem Bau der “Naveta”, während der andere eifrig mit dem Graben eines Brunnens begann. Derjenige, der als erstes mit seiner Aufgabe fertig war, sollte das Mädchen heiraten. Die Legende erzählt, dass der Riese zuerst das Wasser fand, was ihm zum Verhängnis wurde. Der andere Riese wurde neidisch und erschlug ihn mit dem letzten Stein, der die Naveta hätte fertigstellen sollen. Und noch immer ist der letzte Stein der Naveta d'Es Tudons nicht gelegt.

Gegenwärtig gibt es wenig handfeste Beweise, die auf die Anwesenheit von Riesen schließen lassen. Es ist dann auch keine Überraschung, dass das Naveta d'Es Tudons (eines der bedeutendsten Begräbnisstätten aus der Bronzezeit) 3000 Jahre alt ist. Die gemeinschaftliche Gruft hat die Form eines umgedrehten Bootes, ist 13 Meter lang, 6 Meter breit und besteht aus zwei Geschossen. Als archäologische Wissenschaftler das Grabmal entdeckten, fanden sie auch menschliche Überreste, Schmuck und andere Grabbeigaben darin.

Weitere Funde der talayotischen Kulturkönnen Sie bei Trepuco, Talati de Dalt Maó, Torretrencada, Torre Llafuda, Torre d´en Gaumes und Torralba d´en Salord besichtigen.

2) Die Flora und Fauna auf Menorca sind herrlicIn

Spanien ist es ohnehin ein wahres Vergnügen, seine Zeit in der Natur zu verbringen. Menorca wurde (noch) nicht vom Massentourismus überspült. Lassen Sie sich von der Unverfälschtheit Menorcas verzaubern. Urlauber, die vor Ihnen die Insel besucht haben, haben sich zumindest die folgenden Natursehenswürdigkeiten angesehen:
Mont Toro Menorca Spanien
Mont Toro, eine herrliche Aussicht über Menorca
Barranco d´Algendar – Ein überwältigend schönes Naturgebiet, wo man auf einer Wanderung auf den Pfaden, die durch die 7 km lange Schlucht führen, Reste der talayotischen Periode vorfinden kann. Die Pfade winden sich von links nach rechts und führen hie und da zu einer Ruine. Sehen Sie sich auch über dem Boden um und achten Sie auch einmal auf den Himmel, die Bäume und einen höher gelegenen Felsen. In Barranco d'Algendar lassen sich vielleicht sogar einmal die Adler und Geier sehen.
s´Albufera d´Es Grau – Zu Fuß oder mit einem Kayak? Es gibt verschiedene Routen durch das Naturgebiet von s' Albufera d'Es Grau, wo Sie mehr als 100 Vogelsorten beobachten können und an Ackergebieten und Bauernhöfen vorbeikommen. Eine Fahrt mit dem Kayak durch das Sumpfgebiet ist ein besonderes Erlebnis.
Cova des Coloms (mit dem Spitznamen ‘Kathedrale’) – Die größte Grotte Menorcas befindet sich in der Barranc de Binigaus Schlucht. Die Cova des Coloms ist durchschnittlich 15 Meter hoch und ist gut und gerne 110 Meter lang. Die Form von Cova des Coloms erinnert an eine Kathedrale, wie auch der Spitzname dieser immensen Grotte lautet. Und nach einem Besuch dieser Grotte ist der Strand von Binigaus (FKK-Strand) ideal für einen erfrischenden Sprung ins Meer.
Cova Polida – Ein Ausflug zu dieser imposanten Grotte verdient fünf Sterne: die Tropfsteinformationen im Innern der Grotte sind beeindruckend und absolut überwältigend. Cova Polida ist 16 Meter breit, 24 Meter hoch und 11 Meter tief und ist ausschließlich auf dem Wasserweg erreichbar.
Geysire / ´Bufadors´ – An sich würden Sie Geysire eher auf den Kanarischen Inseln finden, doch die Geysire auf Menorca sind etwas ganz besonderes. Die “Bufadors” speisen sich aus einem System von Grotten und Gängen und nicht aus vulkanischer Aktivät. Kommen Sie zur Westseite von Cala en Forcat um die “Bufadors” in Aktion zu sehen.
Monte Toro – Hoch, höher, am höchsten. Die höchste Erhebung Menorcas ist der Monte Toro (357 m). Dieser Berg ist bekannt für seine Legende.

Die berichtet, dass ein Stier eine Gruppe Mönche auf den Berg und zu einer Höhle führte, in der sich eine Figur der Heiligen Jungfrau Maria befand. Das führte dazu, dass die Figur Verge del Toro genannt wurde. Parallel dazu zieht auch die Christusfigur auf dem Berg die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich. Diese wurde zum Gedenken an die zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Krieg in Marokko gefallenen Menorquiner errichtet. Sie erreichen den Monte Toro von Es Mercadal über eine steile Serpentinenstraße. Sowohl unterwegs als auch vom Gipfel aus haben Sie eine fantastische Aussicht. Bei gutem Wetter kann man sogar über die ganze Insel und bis zur Serra de Tramuntana auf Mallorca blicken! Ein Ausflug lohnt sich ganz sicher. Neben Monte Toro gibt es noch zwei weitere buchstäbliche Höhepunkte s'Enclusa (274 m) und Santa Àgueda (264 m)h

3) (Kinder) Aktivitäten auf Menorca

Kinder können sich eigentlich überall vergnügen, solange es etwas zu tun gibt. Auf der Insel findet man dann auch verschiedene Wasser- und Kindervergnügungsparks. Ein gemeinsamer Tagesausflug ins Aquacenter Menorca (in Los Delfines) ist einfach ideal, wenn Sie von allerlei verschiedenen Wasserrutschbahnen aus ins Wasser gleiten wollen. Für mehr Abwechslung ist das Aquarock (in Cala ' n Bosch) der richtige Ort. Neben Wasserspaß gibt es hier Trampoline und eine kleine Go-Kart-Bahn. Wer größere Spielzeuge mag, der geht auf die große Go-Kart-Bahn. Sind Sie gerade nicht in der Nähe von Cala 'n Bosch, möchten aber die Geschwindigkeit auf einer Go-Kart-Bahn testen? Wer weiß, vielleicht werden Sie die neue Nummer 1 auf der Go-Kart-Bahn von Menorca Aeroclub oder beim Karting Costa Nova.

Entdecken Sie die Insel Menorca und das einheimische Tierreich auf einer Jeepsafari oder einer Bustour über die Insel. Gehen und stehen Sie lieber, wo Sie selbst wollen? Oder machen Sie lieber keinen Tagesausflug aber finden die Kinder es schön, Tiere zu sehen? Gehen Sie dann alle zusammen in den Zoo von Lloc de Menorca. Auf Menorca gibt es in vereinzelten Städtchen und Dörfern Bimmelbahnen, die an den interessanten Sehenswürdigkeiten vorbeifahren. Das ist sehr praktisch wenn Sie z.B mit den Kindern unterwegs sind. Unterwegs gibt es alle Mögliche zu sehen und Sie können beliebig oft ein- und aussteigen. Für ein paar Euro bekommen Sie viel zu sehen, kommen rum und erleben alle gemeinsam einen schönen Tag!

Ein Aufenthalt auf dem Meer mit einer kühlen Brise dazu ist an wärmeren Tagen sehr angenehm. Ein Ausflug mit dem Glasbodenboot bietet Ihnen die Möglichkeit, unter Wasser sogar größere Entfernungen zu sehen. Sehr praktisch! Eine andere Art und Weise auf dem Wasser die Umgebung zu genießen, ist der Katamaran oder das Segelboot.

4) Sporteln auf Menorca

Wassersport Kayak Menorca Spanien
Ein Aufenthalt auf Menorca ist ein Paradies
Auf Menorca kann man eine breite Palette an Wassersportarten ausüben. In den Küstengewässern Menorcas zählen hauptsächlich Windsurfen, segeln und Kayak fahren zu den beliebten Wassersportarten. Lassen Sie sich von diesem Wasserparadies verführen und gehen Sie tauchen oder betrachten Sie die Unterwasserwelt mit Taucherbrille, Schnorchel und Flossen. In verschiedenen Badeorten werden Wassersportarten angeboten. Das ist möglich in Wassersportzentren in Ciutadella, Mahon, Fornells und Cala 'n Bosch. Die menorquinische Landschaft ist leicht hüglig. Fahrrad fahren ist dann auch eine sehr entspannende Art und Weise, die Insel zu erkunden. Im Gegensatz zu vielen anderen Gebieten Spaniens ist Menorca auf Fahrradfahrer eingestellt. Sie werden hier auch diverse Fahrradwege finden. Golf und Tennis sind noch immer beliebt. So gibt es im Golf Son Parc (teilweise Naturreservat) eine 18-Loch-Golfbahn (Par 69) und verschiedene Tennisplätze. In der Hochsaison empfiehlt es sich insbesondere morgens und abends zu reservieren. Auf ganz Menorca gibt es Reitschulen und –Ställe, wo man reiten gehen kann. Ob Sie jetzt durchs Inland und durch ein waldreiches Gebiet oder entlang der Küste galoppieren möchten. Es gibt verschiedene Reitschulen:

Hipòdrom Municipal de Maó (Mahón), Hipòdrom Torre del Ram (Ciutadella), Son Martorellet (Ferreries), Escola Eqüestre Menorquina (Ciutadella), Club Hipic sa Creueta (Es Migjorn Gran), Centre Eqüestre Equimar (Mahón), Grup de Cayallers de Maó (Maó), Club Hipic Mao (Mahon), Can Pouny de Biniac (zwischen Mahón und Alaior), Club Hipic Alaoir (Alaoir), Federació Hpica Illes Balears (Es Mercadal), Club Hipic ses Ramones (Es Mercadal), Menorca a Cavall (zwischen Ferreries und Es Mercadal), Club Hipic Ferreries (Ferreries)

5) Shoppen auf Menorca

In den kleineren Städtchen und den Dörfern gibt es viele lokale Geschäfte, wo Sie sicherlich ein Souvenir für Daheim finden können oder eines, um Freunde und Familie an Ihren schönen Erlebnisse auf Menorca teilhaben zu lassen. In den größeren Städten wie Mahon und Ciutadella, gibt es die größeren Geschäfte und Boutiquen.
Beugen Sie dem Rein-und-Raus-Gerenne vor und besuchen Sie einen der menorquinischen Märkte. Während der Sommerperiode findet in Ciutadella täglich ein Markt statt. Und natürlich gibt es das ganze Jahr über den Wochenmarkt. An der Plaça Llibertat gibt es zwei überdachte Märkte, wo Sie sich so richtig ausleben können.
Die Hauptstadt, Mahon, überbietet alles:

Gemüse- und Obstmarkt: im Winter von 7:30 - 14:00 Uhr, im Sommer von 07:00 - 21:00 Uhr
Größter Kunsthandwerks- und Fischmarkt auf der Plaça d´Espanya: Dienstags-Samstags von 07:30 - 14:00 Uhr
Port de Mahón (Hafen von Mahón): vom 1. Mai bis 30. Oktober täglich von 10:00 - 20:00 Uhr, mit Kleidung und Souvenirs
Wochenmarkt: Vom 1. Freitag im Juni bis zum 1. Freitag im September von 10:00 - 14:00 Uhr und 18:00 - 22:00 Uhr, handgearbeitete Waren, ab nachmittags wird die Marktatmosphäre durch Musik untermalt
Weihnachtsmarkt auf der Plaça de la Conquesta: 1. Dezemberwochenende von 11:00 - 21:00 Uhr

6) Feiertage und Festivals auf Menorca

Auf Menorca stehen die menorquinischen Pferde hoch im Kurs und bei traditionellen Festen spielen sie dann auch die Hauptrolle. Neben diesen traditionellen Festen werden auf Menorca auch regelmäßig Musikfestivals organisiert.
Festa de San Joan (23. und 24. Juni in Ciutadella) – Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Pferde und Pferd und Reiter zeigen ihr Können auf Dressurgebiet. Am zweiten Tag gibt es einen spektakulären Wettkampf: Ringstechen, Stechspiel, Holzschild brechen und Arm-in-Arm galoppieren.
Festa de Sant Llorenc (2. Augustwoche in Alaior) – Hier finden verschiedene Auftritte statt. Tanz, Musik, Theater, Pferderennen und noch viel mehr.
Festival Internacional de Música de Mao (im September in Mahon)
International Jazz Festival Menorca (im April in Ciutadella)
Semana Santa beginnt mit der Karfreitagsprozession, die in völliger Stille abgehalten wird. Die Ausnahme bildet die getragene Musik.
Sommermusikfestival (im Juli und August in Ciutadella)

7) Nachtleben auf Menorca

Menorca ist kein Ibiza oder Mallorca. Das gilt für Natur, Kultur und auch für das Nachtleben. Das soll übrigens nicht heißen, das es abends gar nichts zu tun gibt! Die meisten Diskotheken und Bars finden Sie im Hafengebiet von Mahon und im Zentrum von Ciutadella. Menorca wäre nicht Menorca, wenn es nicht auch hier seine typisch menorquinische Note hinzufügen würde.
Sa Cova d'en Xoroi ist eine sehr exklusive Diskothek, die sich in einer der Grotten des Cala 'n Porter Kliffsbefindet. Hier legen (internationale) DJs auf, gibt es Live-Auftritte und Spitzenmusik. Eine schöne Nebensächlichkeit sind die köstlichen Cocktails, die es hier gibt. Von verschiedenen Terrassen aus genießen Sie die entspannendste Atmosphäre überhaupt und im Hintergrund den Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang.

Finden Sie Ihren Weg nach und auf Menorca

Genauso wie auf den anderen Baleareninseln, können Sie auch mit der Fähre anreisen. Oder natürlich einfach und schnell mit dem Flugzeug nach Menorca Airport fliegen (auch bekannt als Mahon Airport, IATA: MAH, ICAO: LEMH).
Im Sommer ist der Busbetrieb auf Menorca gut geregelt. Auf diese Art und Weise können Sie preiswert zu den unterschiedlichen Orten fahren. Achten Sie übrigens immer auf die Abfahrtszeiten!

Möchten Sie mehr Unabhängigkeit? Das Taxi bietet Bequemlichkeit der besonderen Klasse. Andererseits ist es natürlich auch schön, durch die Straßen zu streifen und mehr von der Umgebung zu sehen. Meistens sehen Sie auch mehr, wenn Sie umherspazieren. Bei hohen Temperaturen ist es praktisch und angenehm, einen Motorroller oder ein Motorrad zu mieten.

Erfahren Sie Menorca selbst!

Wenn Sie nun alle Zutaten für einen einzigartigen und erholsamen Urlaub mischen, dann haben Sie das Rezept für Menorca. Sie können unbehelligt urlauben, ohne daran erinnert zu werden, was Sie zu Hause gelassen haben. Die Sonne scheint ausgiebig und auf der Insel gibt es eine Unmenge an schönen Aktivitäten. Wo Sie sich auf Menorca auch aufhalten um Ruhe zu finden, die Sonne richtet sich 315 Tage im Jahr auf die Baleareninsel. Ob Sie jetzt auf der Luftmatratze im Schwimmbecken relaxen oder mittags auf der Terrasse eine selbst zubereitete Grillmahlzeit genießen. Lieben Sie aktivere Tätigkeiten? Es gibt einen Golfplatz, wo man einen Ball schlagen kann. Und auch der Menorquin (das menorquinische Pferd) steht schon für Sie bereit und galoppiert mit Ihnen über den Strand. Oder Sie spazieren durch die prachtvolle Natur. Sind Sie mit den Kindern unterwegs? Vergnügen Sie sich alle gemeinsam in einem der Wasserparks oder fegen Sie wie der Wind über die Go-Kart-Bahn.

Nutzen Sie Ihre Chance und lassen Sie sich von Menorca, das (noch) nicht vom Tourismus überrant wurde, überraschen.

Suchen Sie Ihre Ferienhaus auf Menorca hier

Es wurde an alles gedacht, so dass Sie sich herrlich entspannen können

Maitreya

Maitreya
Luxuriöse Villa mit herrlichem Garten, privatem Pool, Whirlpool, klimaanlage und herrlichen Terrassen
  • Torre Soly, Menorca
  • 12P, Private
  • 6 bedrooms
  • 7 bathrooms
  • 500m zum Strand
Diese Villa Ansehen
Sie erhalten unsere 110% Zufriedenheitsgarantie
Niedrigpreisgarantie. Sie müssen nicht weiter schauen!
Club Villamar Signature