Bitte Nachricht hinterlassen +34 931 815 637
Costa del Solgeschrieben von Aline Roche - Noury
  • Stimmungsvolle weiße Häuser an der Costa del Sol
Costa del Sol Menorca Costa del Sol Costa Dorada Costa Brava Costa Maresme Mallorca Ibiza Costa Blanca Gran Canaria Tenerife Lanzarote Fuerteventura

Costa del Sol

Die Sonnenküste, die genau das gewisse Extra bietet, das ihr Name vermuten lässt

Von Sotogrande bis Almería führen mehrere Wege Sie zu Ihrem unvergesslichen Sonnenurlaub

Wer an Spanien denkt, den überkommt schnell ein sommerliches Gefühl: sonnenüberflutete Gebiete und warme Temperaturen rechtfertigen dieses Gefühl in jeder Hinsicht. Die Costa del Sol liegt an der Südostküste Spaniens und grenzt an westlicher Seite an die Costa de la Luz. Damit Sie sich eine bessere Vorstellung machen können, hier eine. Übersicht der Costas, die oberhalb der Costa del Sol liegen: Costa Brava, Costa Maresme, Costa del Garraf, Costa Dorada, Costa del Azahar, Costa de Valencia, Costa Blanca, Costa Calida, Costa Almería, Costa Tropical

Sotogrande oder Almería werden Ihnen vielleicht nicht sofort etwas sagen. Doch zwischen diesen beiden weniger bekannten Dörfern liegen die berühmten Orte der Costa del Sol wie Málaga, Granada, Torremolinos und Benalmádena. Hierzu zählt auch Marbella, das mit seinem luxuriösen Jetset, den großen Stars vom roten Teppich und seiner malerischen Innenstadt jedem die Schau stiehlt.

An der Costa del Sol kommt in keinem Augenblick Langeweile auf! Lassen Sie sich an einem der mehr als 100 Strände nieder, mieten Sie ein Segelboot und segeln Sie über das Mittelmeer, machen Sie einen Städtetrip nach Malága, der Hauptstadt der Costa del Sol oder gehen Sie im abwechslungsreichen Inland auf Entdeckungsreise. Und während Sie damit beschäftigt sind, lassen Sie sich auch schon wieder zum nächsten abenteuer inspirieren.

Ihre Villa in der Sonne steht hier

Klima & Wetter: an der Costa del Sol haben Sie immer die Sonne im Haus

Die Sommertemperatur an der Costa del Sol liegt in der Regel zwischen 20 und 30 Grad. In den Sommermonaten fällt sehr wenig Niederschlag doch in erster Linie dann, wenn der Sahara de Terral (ein Föhnwind) aufkommt. Dann kann auch die Temperatur auf über 40°C ansteigen. Doch das ist glücklicherweise nicht täglich der Fall; da können wir Sie beruhigen.

An der Costa del Sol gibt es mit Ausnahme des Skigebiets Sierra Nevada kaum Schnee. Trotzdem herrschen im Winter durchschnittliche Tiefstwerte von 8°C und die Höchstwerte im Oktober betragen 23°C. Von Oktober bis April gehen diese Niedrigtemperaturen Hand in Hand mit niederschlagsreicheren Perioden. Wie Sie bereits gemerkt heben, kommt die Costa del Sol der Costa Blanca als beliebtem Überwinterungsort gleich, bietet aber ein gewisses Extra.

Entspannt die Costa del Sol genießen

Playa Burriana Nerja Costa del Sol Spanien
Playa Burriana, Nerja (Costa del Sol)

1) Eine Küstenlinie voller Sonnenstrände – das ist die Costa del Sol

Die gesamte Küstenlinie ist mit Stränden und Buchten überzogen. An der Costa del Sol sind gut 100 Strände über ein mehr als 70 km großes Gebiet verteilt. Nicht alle Strände sind einfach zu finden. So stehen etwa die Strände Playa del Molino del Papel, Playa de las Alberquillas und Playa del Cañuelo auf keiner Karte und lohnen vor allem den Besuch, wenn Sie gerne ruhig am Meer liegen möchten. Beachten Sie aber, dass die Strände, die nirgendwo erwähnt werden, meistens grobe Kieselstrände sind. Lassen Sie sich überraschen oder informieren Sie sich erst beim Fremdenverkehrsamt, dem sogenannten “oficina de turismo”.

Eine Auswahld der Strände an der Costa del Sol:

- Almuñécar: San Cristóbal (Kieselstrand), El Altillo, Puerta del Mar (Sandstrand), Vellila, El Tesorillo und La Herradura sind sehr empfehlenswert
- Benalmádena: Der Ort Benalmádena Costa hat einen prächtigen 9 km langen Sandstrand
- Estepona: Die Strände von La Reda und El Cristo sind ca. 4 km lang. Es gibt verschiedene “chiringuitos” (Strandbars/-lokale), die Sonne scheint hier länger und das Wasser ist wärmer wie an jedem anderen Ort der Costa del Sol. Zwei Beach Bars sorgen für Musik, es ist hier sicher für Kinder, es gibt Strandwächter und Duschen. Auch El Padrón, El Castor, Puerto de Plata, Chullera, Salada Vieja und Arroyo Vaquero (ruhig, chringuitos), haben einen feinen Sandstrand und sauberes Wasser. Des weiteren gibt es in der Nähe der Urbanización Costa Natura den ersten offiziellen FKK-Strand, der 3 km von Estepona entfernt liegt und wo Sie Liegestühle und Sonnenschirme mieten können. Dieser Nudisten-Komplex ist der erste seiner Art in ganz Spanien, Tagesmitgliedschaft für einmaligen Besuch möglich
- Playa Galera: wird hauptsächlich von den Einheimischen besucht, “chiringuito” (Strandbar/-lokal)
- Fuengirola: Die schönsten Sandstrände sind Las Gaviotas, San Francisco, Santa Amalia und Los Boliches. Wegen der vielen Boquerones, Sardinen und Meerbrassen ein ideales Angelgebiet. - Málaga: Málaga selbst hat keinen Strand aber in der näheren Umgebung gibt es mehrere Möglichkeiten. Balneario del Carmen, El Palo, Acacias, Pedregalejo, El Chanquete und San Andrés. Dort gibt es eine kleine Bucht, Capobino, wo zur Abwechslung einmal keine hohen Gebäude stehen. Im Gegensatz dazu gibt es viele Wassersportmöglichkeiten und Restaurants - Manilva: Nabij Sabinillas hier befindet sich ein herrlicher feiner Sandstrand
- Marbella: Mit seinen rund 28 km Strand ist die Entscheidung für Marbella einfach optimal. Die schönsten Strände sind der 8 km lange Strand Las Chapas, El Ancón, La Fontanilla, El Fuerte, Los Monteros, Río Real, Río Verde, Los Cármenes und El Rodeo
- Nerja: Nerja hat qualitativ gute Strände und ein schönes Bonbon sind die Strandrestaurants. Azurblaues Meerwasser finden Sie in Playazo, Burriana, Caraveo, El Chorrillo, Calahonda und El Salón
- Sotogrande Lange Strände und grün bewachsene Hügel im Hintergrund
- Torre del Mar: Langer Küstenstreifen mit groben Sandkörnern und Wassersportaktivitäten
- Torremolinos: Auf der einen Seite des Felsens liegen die Strände El Lido und El Bajondillo und auf der anderen Seite El Carihuela und Montemar
-Torrox: Mehrere Strände, u.a. Calaceite, Morche und El Faro

FKK-Strände:
- Alayate
- Playa Almayate (bei Torre del Mar)
- Benalmádena
- Playa Benalnatura
- Estepona – Playa Arroyo Vaquero
- Málaga – Playa San Julian, Guadalmar
- Marbella – Playa Artola (beim Hafen von Cabopino)
- Nerja – Cala de Pino (bei Maro)

Die Strände, die mit der sogenannten Blaue Flagge ausgezeichnet sind, wurden von der FEE auf ihre Qualität und Einrichtungen, sowie der gebotenen Services kontrolliert. Mit anderen Worten: Gleich wie die anderen sauberen Strände der Costa del Sol, allerdings mit einigen Extras ausgestattet:
- San Roque: Torreguadairo, Cala Sardina - Manvilla: Sabinillas
- Estepona: El Cristo, La Rada (Beliebtester Strand der gesamten Stadt, Stadtzentrum, Promenade, Restaurants, “chiringuitos”), El Padron (großer Parkplatz, 2 chiringuitos, Laguna Village, Restaurants, Tapasbar,
- Marbella: Guadalmina – San Pedro, Puerto Banús, Río Verde, Casablanca, El Cable – Pinillo, Cabo Pino, Artola (Cabo Pino)
- Mijas: Bombo – Butiplaya, La Chala – Butibamba
- Benalmádena: Carvajal, Torregivia, Arroyo de la Miel/Bil-bil, Malapesquera,
- Velez – Malaga: Benajarafe, Torre del Mar
- Motril: Carchuna
- Algarrobo: Algarrobo Costa
- Torrox: Ferrara
- Nerja: Playazo, Torrecilla, Burriana,, Maro - Motril: Calahonda
- Adra: Sirena Loca, San Nicolás, Censo
- El Ejido: Balerma, Poniente Almerimar, San Miguel de Levante (Levante – Almerimar)
- Roquetas de Mar: Urbanización Playa Serena, Urbanización Roquetas, La Bajadilla, La Romanilla, Salinas, Aguadulce
- Almaría: Almería


2) Wellness & Spa-Zentren an der Costa del Sol

Lassen Sie sich verwöhnen und kommen Sie in einem der Badehäuser und Spa & Wellnesszentren wieder ganz zu sich selbst. Jedes beheizte Badehaus hat eine andere Wassertemperatur und somit einen variierenden Mineraliengehalt usw. Informieren Sie sich am besten vorher, welche Wirkung das jeweilige Wasser hat. Die meisten Zentren gibt es in Marbella, Mijas Costa und Benalmádena. Die authentischen maurischen Badehäuser finden Sie allerdings in der prachtvollen Sierra Nevada.

Wo Sie nun doch schon einmal in maurischen Sphären schweben, sollten Sie auf jeden Fall einen Abstecher in die Alhambra von Granada, oder auf Arabisch die al-Kasr al-Hamra, machen. Eine außergewöhnliche Sammlung von Palästen und beeindruckende Gärten mit Bäumen und Springbrunnen.

Sehenswürdigkeiten an der Costa del Sol

1) Städte und Dörfer heißen Sie mit ihrer eigenen Geschichte und ihrem Charme willkommen

Estepona ist eine Stadt mit maurischer Atmosphäre, die seit Mitte des 20. Jahrhunderts ein explosives Wachstum des Tourismus erlebt. Dessen ungeachtet ist der alte Stadtkern aber noch immer unverfälscht. Und auch der Hafen, wo Sie die Fischauktion mit eigenen Augen bewundern können, wird noch vollständig genutzt. Ein bedeutendes historisches Überbleibsel aus dem 18. Jahrhundert ist die Kirche Virgen de los Remedios. Das gilt auch für den Torre del Reloj, der im 15. Jahrhundert errichtet und im 19. Jahrhundert vollständig renoviert wurde. Spanien ist bekannt für seine Stierkämpfe. Die alte Stierkampfarena, Plaza de Toros in Estepona macht ihrem Namen noch alle Ehre. Zwischenzeitlich haben die Stiere und Matadore Platz gemacht für die Niederlassung des Rathauses und ein ethnographisches, archäologisches und paläontologisches Museum.

Das Zentrum der Costa del Sol steht nicht nur für Glitter und Glamour. Bevor Marbella für seine luxuriösen Yachthäfen und das Jetset bekannt wurde, war es ein ruhiges und ländliches Städtchen. Damals hatte es noch keine Ahnung, wie es sich einmal entwickeln würde. Im alten Teil Marbellas finden Sie noch immer diese ländliche Atmosphäre. Dieser Teil lässt sich an den maurischen Festungsmauern und den kleinen Häusern an der Plaza de los Naranjos erkennen und auch dann, wenn Sie durch das Labyrinth an schmalen Straßen laufen. Die “Goldene Meile”, der sogenannte Broadway der luxuriösen Häuser, erstreckt sich vom Zentrum von Marbella bis nach Puerto Banús. Dass der Name
Ermita de la Virgen de la Peña Cala de Mijas Costa del Sol Spanje
Ermita de la Virgen de la Peña (Cala de Mijas)
aus den Felsen gemeißelte Kapelle
Salvador Dalí ein Begriff auf seinem Fachgebiet ist, ist eine klare Sache. An der Avenida del Mar, zwischen Almeda Park und dem Boulevard, kann man seine Skulpturen bewundern.

In Cala de Mijas ist die Zeit zum Teil stehengeblieben. Das ergibt einzigartige Urlaubsfotos, wie etwa von einer Fahrt mit dem Eselstaxi. Für alle Golfspieler unter uns gibt es hier auch luxuriöse Golf und Spa Resorts. Auch wenn Sie nicht so gerne auf Besichtigungstour gehen, so ist die Ermita de la Virgen de la Peña doch sehr einzigartig und ein wahrhaft großartiges Bild. Die aus dem Felsen gemeißelte Kapelle erzählt Ihnen in ihrem Museum im Innern mehr über die Geschichte der Bevölkerung. Auch wenn die Stierkampfarena Plaza de Toros nicht so spektakulär und groß ist wie die in Ronda, (eine der ältesten spanischen Arenen die noch in Gebrauch sind), so bietet sie Ihnen doch einen ganz besonderen Ausblick auf Mijas und die Umgebung - aus einem ganz anderen Blickwinkel und so ganz anders wie vom Aussichtsturm Torreón de la Cala in Cala Mijas aus (von wo aus Sie übrigens auch eine prächtige Aussicht haben).

Castillo de Colomares Benalmadena Costa del Sol Spanje
Castillo de Colomares ist ein wahres Traumschloss
Benalmádena ist eine maurische Stadt für die ganze Familie. Für alle Genußmenschen bei denen Shoppen und Restaurants hoch im Kurs stehen, sind der Yachthafen und das umliegende Gebiet einfach ideal. In Benalmádena erleben Sie die typisch andalusische und maurische Atmosphäre der Geselligkeit. Dieses Gefühl wird in Benalmádena Pueblo noch einmal extra unterstrichen. Hier steht das unwahrscheinlich beeindruckende Märchenschloss Castillo de Colomares mit seiner exotisch-märchenhaften Ausstrahlung, das den Eindruck erweckt, als stünde es in dieser Pracht bereits seit Hunderten von Jahren hier. Doch der Schein trügt! Das Castillo de Colomares wurde 1994 zum Gedenken an Christoper Columbus erbaut. Speziell für alle Kinder und Erwachsenen, die sich zurücksehnen wie es “damals” war, gibt es den Tivoli Vergnügungspark. Suchen Sie die Abkühlung lieber auf dem Wasser? Viermal am Tag fährt eine Fähre nach Fuengirola.

Für einen gelungenen Tagesausflug sind Sie hier immer richtig. Ganz gleich ob Jung oder Alt, ein Ausflug in den Zoo ist immer ein Erfolg. Gehen Sie in den Bioparc im Zentrum von Fuengirola. Möchten Sie ein echtes Schloss besichtigen? Das maurische Schloss Sohail erwartet Sie und Sie wähnen sich sofort im Mittelalter. Und erst recht, wenn Sie im Freilicht-Theater sitzen und sich die Schauspieler in ihren authentischen Kostümen anschauen, die Sie mit einem Theaterstück unterhalten.

Fischliebhaber aufgepasst! Im Fischerviertel Carihuela in Torremolinos gibt es zahlreiche gute Fischrestaurants, wo Sie Ihren Abend einläuten können. Am Boulevard und neben dem 6 km langen Sandstrand, wo Sie mit den Kindern Sandburgen bauen können, gibt es zahllose Bars, Speiselokale, Restaurants und Geschäfte. Zu früheren Zeiten war Torremolinos ein verschlafenes Kaff aber gegenwärtig ist es das ganze Jahr über ein begehrter Ort, um seine Zeit zu verbringen. Es lassen sich hier auch die verschiedensten Einflüsse erkennen und im Gegensatz dazu auch Dinge entdecken, die man anderswo nicht so schnell findet: ein Tattoo-Museum. Anders wäre Torremolinos ja auch nicht Torremolinos. Dieses Museum finden Sie an der Plaza de la Gamba Alegre! Wie Torremolinos zu seinem Namen kam, können Sie dank des im 14. Jahrhundert von den Mauren errichteten Turmes (Torre de Molinos) am Ende der Calle San Miguel in Erfahrung bringen.

Es wird behauptet, dass man das beste Klima Europas in Torrox findet. Zweifeln Sie nicht länger und reisen Sie nach Torrox und erleben Sie es selbst: während Sie am Strand liegen, Sie auf dem breiten Boulevard von Torrax Costa dem Sonnenuntergang entgegengehen oder während eines Besuchs in Torrax Pueblo. Dies ist ein schöner Teil des Dorfes, der dank der Iglesia de la Encarnación aus dem 16. Jahrhundert und der La Ermita de Nuestra Señoras de las Nieves, die im 18. Jahrhundert von Mönchen gestiftet wurde, noch immer seine ursprüngliche Atmosphäre bewahrt hat.

Stellen Sie sich vor, Sie stehen in der Mitte des Dorfes auf einem hervorstehenden Felsen. Das ist der “Balkon von Europa” in Nerja. Auf dem Rückweg gehen Sie durch die gemütlichen stimmungsvollen schmalen Straßen und machen eine schöne Pause bei Cuevas de Nerja oder Pago del Castillo Alto.

Obwohl wir sie erst an letzter Stelle nennen, macht sie das aber nicht zu einer weniger bedeutsamen und beeindruckenden Stadt. Málaga ist die Hauptstadt der Costa del Sol und gleichzeitig Provinzhauptstadt und eine der wichtigen Hafenstädte Spaniens. Hier sehen Sie viele Kreuzfahrtschiffe und große Yachten. Am Anfang dachte ich auch, dass Málaga darum von den Touristen überspült wird. Diese moderne mediterrane Stadt ist jedoch auf eine angenehme Art und Weise touristisch. Es kommt dann auch nicht von ungefähr, dass der große Maler Pablo Picasso sich hier zu einem weltberühmten Maler entwickeln konnte. In Málaga ist die Quelle der Inspiration einfach unerschöpflich. Wenn Sie in Málaga sind, spazieren Sie einmal in Richtung des Plaza de la Marina und über die Calle Larios zur Plaza de la Constitución. Diese Straße übersieht man nicht so leicht: breit, autofrei und üppig mit Blumen und Pflanzen dekoriert, mit eleganter Straßenbeleuchtung und allerlei Kunstobjekten versehen. Beim Betreten der schmalen Seitenstraßen, sehen Sie verschiedene Geschäfte und Lokale, einschließlich der typisch spanischen Tapasbars. Es überrascht mich immer wieder, dass es hier nicht mehr Touristen gibt, denn es dauert eine Weile, bis man das schöne Málaga gesehen hat.

Sehenswürdigkeiten in Málaga, die Sie wirklich nicht verpassen dürfen:

Die Cathedral de la Encarnación ist eine Kathedrale, die auf den Fundamenten der Mezquita Aljama errichtet wurde. Der Bau dauerte zweihundert Jahre und es ist darum nicht verwunderlich, dass die Kathedrale verschiedene Baustile aufweist.

Es wird Ihnen anhand der historischen Überreste wahrscheinlich bereits aufgefallen sein, dass es in Spanien regelmäßig große Auseinandersetzungen gegeben hat. Auch Málaga hat an der Verteidigungslinie seinen Beitrag geleistet. Die maurische Festung Alcazaba (aus dem 11. Jahrhundert) liegt am Fuße des Gibralfaro. Die Festung hat einen prächtigen Garten und beherbergt ein Museum mit allerlei Funden aus der Antike. Auf dem Hügel steht das Schloss Gibralfaro.

Der botanische Garten Jardin de la Concepción ist einzigartig für sowohl Spanien als auch für ganz Europa. Er ist mehr als 150 Jahre alt und ein vortrefflicher Ort für einige schöne Spazierstunden, von denen Sie ganz entspannt wieder nach Hause zurückkehren. Der Garten setzt sich aus weiteren Komponenten wie nur der vielfältigen Flora und Fauna zusammen. Es gibt verschiedene Wasserfälle, die in Teiche fließen, alte Skulpturen wechseln sich mit authentischen Gebäuden ab. Vergessen Sie nicht Ihren Fotoapparat mitzunehmen und eine gute Portion Energie. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Tiere schneller sind und die Chance für ein schönes Foto im Nu vorbei ist.

Shoppen ist eine Beschäftigung, zu der Sie keinen Fotoapparat, sondern nur einen gut gefüllten Geldbeutel und genug Platz im Koffer brauchen. Es scheint so einfach, ist es aber nicht. In Málaga zum Glück schon. Es gibt Unmengen an Bekleidungsgeschäften und andere Boutiquen für Accessoires und Schuhe. Fangen Sie in Calle Marqués de Larios an. Gibt es dort nicht, was Sie suchen? Es gibt auch ein überdachtes Einkaufszentrum und natürlich El Corte Inglés, wo Sie ein großes Artikelsortiment finden.

2) Die wunderschöne Natur der Costa del Sol

Selbst hinzugehen ist die beste Art und Weise, einen Eindruck der friedlichen Landschaft der Costa del Sol zu bekommen. In der Region gibt es unterschiedliche Naturparks:

Die Sierra Tejada (offiziell Sierra Tejada, Almaza y Almijara) hat eine Fläche von ganzen 40.000 ha. Das Gebiet liegt in der Provinz Malaga en Granada. Kein Weg ist wie der andere!

Parque Natural de Los Acantilados de Maro-Cerro Gordo versetzt Sie in tropische Sphären: Sie sehen verschiedene kleine Felsenbuchten und während Sie durch die waldigen Wanderpfade auf dem Weg zu Ihrer nächsten Entdeckung sind, erblicken Sie hier und dort einen Sandstrand.

Zu Fuß, mit dem Mountainbike oder auf dem Pferderücken? Was Ihnen am liebsten ist. In der so gut wie unbewohnten Sierra de las Nieves gibt es zahlreiche Routen.

Suchen Sie ein herrlich grünes Gebiet, das reich an Tannenwald und der dazugehörigen Flora und Fauna ist? Dann ist Montes de Málaga genau was Sie suchen. Der Wald und die Pflanzen bieten viel Grün und ab und an findet sich ein verlorenes Häuschen dazwischen. Wunderschön anzusehen und das in einem Gebiet in der Nähe von Málaga.
Jardin Botánico La Concepción historische tuin Málaga Costa del Sol Spanje
Jardin Botánico La Concepción (Historicalbotanischen Garten) Málaga
Jardin Botánico La Concepción Histórico Málaga Costa del Sol Spanje
Jardin Botánico La Concepción: das tropische Paradies von über 2,15 Hektar
Der Jardin de la Concepción ist eine Sache für sich. Suchen Sie sich Ihre eigene Route durch den botanischen Garten oder folgen Sie der empfohlenen Route? Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass Sie eine Wanderkarte des Gebietes mitnehmen, die man am Eingang bekommen kann. Und natürlich jemanden, der die Karte auch lesen kann. Für den ganzen Park braucht man ungefähr sechs Stunden, was, wenn man sich verlaufen hat, auch länger werden kann. Geben Sie aber nicht auf, der Jardin de la Concepción ist in jeder Hinsicht ein wahrer Genuß. Beginnen Sie im historischen Garten mit Ihrer Entdeckungsreise. Nach etwa 1 ½ Stunden spazieren Sie entlang von Palmen, Weinreben und noch mehr exotischem Grün. In einem anderen Teil des Parks reisen Sie durch alle 5 Kontinente. Das ist buchstäbliche Vielfalt hoch zwei und das in Südspanien! Beenden Sie Ihren Tag auf phänomenale Weise und genießen Sie vom historischen Garten aus eine spektakuläre Aussicht. Es ist zwar keine individuelle Route, die Sie zu diesem Panorama führt, aber das tut der Freude keinen Abbruch!

Cova de Nerja ist keine gewöhnliche Tropfsteinhöhle, obwohl Sie mit 150.000m2 und Höhlenmalereien bereits beeindruckend genug ist. In dieser Grotte werden regelmäßig allerlei Veranstaltungen abgehalten. Es gibt auch ein spezielles Aktivitätenprogramm für Kinder.

3) Museen

Eigentlich ist die gesamte Costa del Sol ein großes Freilichtmuseum. Doch es gibt immer Aspekte, die in einem von Menschen verwalteten Museum die Existenz des Museums sicherstellen können und Ihnen und anderen die Geschichte besser erzählen können.
- Architektur: CAC Málaga (Centro de Art Contemporaneo de Málaga)
- Bonsai Museum: Parque Arroyo de la Represa – Marbella
- Flamenco: Málaga Flamenco – Málaga Museum aber auch regelmäßig Flamenco-Shows
- Málaga CF: La Rosaleda Fußballstadion und Museum – Málaga
- (andalusische) Malerei: Carmen Thyssen Bornernisza Museum, Museu Picasso Málaga, Museu del Grabado Español Contemporáneo – Málaga
- Kunstwerke von Tapaies, Míro, Picasso, Chillida und Bibliothek
- Wein: Museo Vino Málaga

Aktivitäten an der Costa del Sol

1) Spaß und Unterhaltung mit und ohne Kinder

Wenn die Kinder Spaß haben, dann mindestens die Hälfte des Urlaubs alles in Ordnung. Noch besser ist es, wenn Ihnen allen ein glückliches Urlaub sind. An der Costa del Sol hat alle Arten von Unterhaltung und Ausflüge für jung und alt zu tun. Zoos, Wasserparks, Freizeitparks und verschiedene Städtetrips.

Aquapark – Mijas, Wasservergnügungspark
Aqualland – Torremolinos, Wasservergnügungspark
Aquavelis – Torre del Mar Wasservergnügungspark
Ballonfahrten z.B. über Granada und Ronda
Bioparc – Fuengirola, Zoo
Costasol Cruceros – Benalmádena, Delphin-Spotting vom Boot aus
Crocodile Park – Torremolinos
Cuevas de Nerja – Nerja, Tropfsteinhöhle
El Ranchito – Torremolinos, Pferdeshow Ritmo a Caballo
Funny Beach – Marbella, mit Go-Kart-Bahn und Trampolinen
Lobopark – Antequera, Wolfspark mit Streichelzoo
Mariposario de Benalmádena – Benalmádena, Schmetterlingsgarten
Quad Safari Sealife – Benalmádena
Selwo Aventura – Esteponau, Zoo und Safaripark
Selwo Marina – Benalmádena, Delphinarium
Städtetrip mit dem Hop-on-hop-off Bus in Málaga, Andalusien, Sevilla, Granada und Cadiz
Teleforico – Benalmádena, mit der Kabelbahn in 15 Minuten zum Gipfel des Berges Monte Calamorro
Tivoliworld – Benalmádena, Vergnügungspark

2) Sport: An der Costa del Sol in Bewegung kommen

Paardrijden Costa del Sol Spanje
Liebe Pferde? Schnappen Sie sich Ihre Chance auf eine Fahrt oder einen fantastischen Ausflug an den Strand an der Costa del Sol.
Möchten Sie aktiv das Küstengebiet erkunden? Die Anzahl an Outdoor Aktivitäten ist immens. Es gibt diverse Wander-, Trekking- und Hiking-Routen. Sie können Ihre eigene Route aussuchen – und das gilt auch für das Mountainbike. Nehmen Sie sich Zeit und genügend zu Trinken mit! Mögen Sie lieber die Herausforderung in luftigen Höhen? Bergsteigen ist ein intensiver Sport, aber dafür sehen Sie auch die schönsten Fleckchen, die man auf andere Art und Weise nicht sehen würde. Ihr Urlaub dauert mindestens eine Woche. Oder aber: an jedem Tag etwas anderes erleben.

Wandern Sie durch die Berge; Hiking im grünen Paradies der Montes de Málaga oder machen Sie einen schönen Ausritt mit einem andalusischen Pferd. Andere Vorschläge? Trainieren Sie auf dem Mountainbike Ihre Beinmuskeln oder schlagen Sie auf dem Golfplatz in der Region von Marbella einen Ball. Wem das kühle Nass lieber ist, für den gibt es an der Costa del Sol ebenfalls genug Möglichkeiten. Stellen Sie sich auf die Wasserski und testen Sie die Geschwindigkeit und Ihre eigene Stabilität. Spaß garantiert! Sowohl für Sie wie für alle Zuschauer. Gehen Sie es ruhiger an und gehen Sie ganz im Unterwasserparadies auf. La Herradura (bei Almuñécar) und Cabo de Gata sind ideale Orte für Taucher!

3) Veranstaltungen an der Costa del Sol: Märkte, Feiertage, Festivals

- Märkte
Benalmádena: Freitag ist Wochenmarkt (Arroyo de la Miel), Mittwoch Flohmarkt (La Paloma)
Estépona: Mittwoch (Zentrum), Sonntag (Hafen)
Fuengirola: Dienstag (größter Freiluftmarkt Costa del Sol Recinto Ferial), Samstagmorgen (Flohmarkt, Recinto Ferial), Sonntag (Parque Doña Sofia, Kunstmarkt)
Malaga: Montag bis einschließlich Freitag: überdachter Markt im Stil des 19. Jahrhunderts, Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch
Marbella: Montag (Recinto Ferial), Donnerstag (Avda. Jorge Guillén), Freitag (Las Chapas), Samstag (Boulevard von Puerto Banus), Samstag (Plaza de Toros von Nueva Andalucia)
Mijas: Mittwoch (Ricinto Ferial) Nerja: Dienstag (Almijara), Sonntag Trödelmarkt (Almijara)
Torrox: Montag (Durchgangsstraße Torrox Costa und Torox Pueblo) Frigiliana: Donnerstag
La Herradura und Almunecar: Freitag
Almunecar: 1. Samstag im Monat Trödelmarkt
Torremolinos: Donnerstag (Recinto Ferial), Sonntag Trödelmarkt (Recinto Ferial)

- Feiertage und Festivals
1. Januar (national) – Neujahrstag (Año Nuevo)
6. Januar (national) – Dreikönigstag (Día de los Reyes)
Februar/März – Karnevalsdienstag (Martes de Carnaval)
1. März (regional) – Andalusientag (Día de Andalucia)
März /April (national) – Karfreitag (Viernes Santos)
April – Ostern (Pascua)
1. Mai (national) – Tag der Arbeit (Día del Trabajador)
Ende Mai (national) – Pfingsten (Pentecostés)
Mai/Juni (regional) – Sakramentstag (Corpus Christi)
9. Juni (regional) – Feiertag von Murcia (Día de la Región de Murcia)
15. August (national) – Maria Himmelfahrt (Asunción de la Virgen)
12. Oktober (national) – Spanischer Nationalfeiertag (Fiesta Nacional de España)
1. November (national) – Allerheiligen (Día de Todos los Santos)
3. Dezember (regional) – Navarratag (Día de Navarra)
6. Dezember (national) – Dag van de Constitutie (Día de la Constitución)
8. Dezember (national) – Maria Empfängnis (Inmaculada Concepción)
25. Dezember (national) – Erster Weihnachtstag (Navidad)

Neben den nationalen Feiertagen hat jeder Ort im Schnitt zwei regionale Feiertage. Obwohl die meisten Feiertage religiöser Natur sind, gibt es immer auch ein großes Fest. In Südspanien wissen die Leute, wie man feiert. Lassen Sie sich von den rhythmischen Klängen, der bunten Kleidung und den temperamentvollen Tänzen mitreißen. Wenn Sie zu einem anderen Zeitpunkt an der Costa del Sol sind, nehmen Sie auf jeden Fall an einem der Festivals teil.

Südspanien teilt gerne seine Freude. Ende Juni/Anfang Juli findet das große Musik- und Tanzfestival, das Festival de Música y Danza, statt. Granada ist das Zentrum der Aufführungen. Auf einem typisch andalusischen Festival Ende August kann man den Stimmen der besten Flamencosänger zuhören. Beim Festival del Cante Grande in Ronda wetteifern sie um den Titel als bester Flamencosänger. Auch wenn der Monat August vorbei ist, so setzt die Stadt die Feierlichkeiten fort. September ist der Monat der Stierkämpfe. Das geht natürlich Hand in Hand mit allerlei fröhlichen Festen.

Andere Festlichkeiten in Fuerengirola sind z.B.
April/Mai - Feria International de los Pueblos
Juli - Fiesta del Carmen
Oktober - Fiesta del Rosario

Oder die Feria de San Miguel in Torremolinos Ende September.

4) De Costa del Sol by night: Discotheken, Bars, chiringuitos

Beachbar Strandtent Playa Benalmádena Costa del Sol Spanje
Chiringuito am Playa Benalmádena
Für detaillierte Informationen besuchen Sie die Webseite der Taberna Flamenca Pepe Lopéz. Typisch spanische Bars lassen sich in jedem Dorf oder jeder Stadt finden, sowie es in Andalusien tausende “chiringuitos”, (die sogenannten Beachbars oder Strandlokale) an den Stränden gibt. Das gefragtere Nachtleben findet in Benalmádena (rundum die Plaza Sol y Mar), in Marbella (rundum Puerto Banus) und in Torremolinos statt. Möchten Sie etwas typisch Südspanisches erleben? Fahren Sie nach Torremolinos und gehen Sie auf die Plaza de la Gamba Alegre. Hier werden im Sommer und in der Hochsaison vier Mal die Woche ab ca. 22 Uhr abends grandiose Shows veranstaltet (Für mehr Information: Taberna Flamenca Pepe Lopéz)

Reiseinformation Costa del Sol

1) An die Costa del Sol kommen

Mit dem Flugzeug schnell und einfach an die Costa del Sol fliegen. Der größte Flughafen ist Málaga (IATA: AGP, ICAO: LEMG), aber abhängig davon wo Sie herkommen und wohin Sie fliegen wollen, sind Gibraltar (IATA: GIB, ICAO: LXGB) oder Granada (IATA: GRX, ICAO: LEGR) auch möglich.

Es werden auch regelmäßig günstige Busreisen angeboten. Die Reise dauert dann vielleicht etwas länger, aber Sie haben ja schließlich Urlaub und es kann gesellig werden. Schneller geht es mit der Bahn. Diese Fahrt ist abenteuerlicher. Wer unabhängig sein will, für den ist das Auto die Lösung. Doch das ist nicht für jeden gleichsam entspannend. Der eine will so schnell wie möglich am Urlaubsort ankommen, während der andere alles um sich herum so ausgiebig wie möglich genießen will. Und um auch die Kinder nicht zu vergessen, die vielleicht alle zwei Stunden auf die Toilette müssen. Für den einen ist eine Autoreise die reinste Entspannung, während es für den anderen eine Strafe ist, um so in den Urlaub zu starten. Kalkulieren Sie bei Ihrer Planung auch die Mautstellen mit ein. Manchmal erscheint die Anreise mit dem Auto preiswerter, doch hinterher erweist sich das Gegenteil als der Fall.

2) Verkehrsmittel an der Costa del Sol

Der Flughafen von Málaga verfügt neben der T3 auch über einen Bahnhof. Fahrscheine können Sie am Schalter oder am Automaten kaufen. Die genauen Abfahrtszeiten u.ä. können Sie auf der Webseite von Renfe nachlesen. In der Region von Málaga fährt man mit der ´cercanias´-Bahn oder auf Englisch den “commuter trains”.
In Südspanien gibt es zwei Busunternehmen. Abhängig davon wohin die Reise geht, fahren Sie mit Avanza oder Alsa
Avanza: Málaga, Torremolinos, Benalmádena, Fuengirola, Marbella, Mijas, Estepona
Alsa: Málaga, Torrox, Nerja

Selbstverständlich können Sie auch bequem und schnell mit dem Taxi fahren. Genauso wie überall auf der Welt ist es empfehlenswert, sich vor allem vor einer längeren Fahrt über den Preis einig zu werden. Oder in jedem Fall einen geschätzten Fahrpreis zu erfragen. Man arbeitet mit Taxametern oder Tariftabellen.

Nerja Costa del Sol

Ihr Weg an die Costa del Sol ist frei

Stellen Sie sich vor, es ist ein warmer Sommermorgen. Auf der Terrasse sitzend genießen Sie Ihr selbst zubereitetes Frühstück und schon erreichen Sie die ersten Sonnenstrahlen. Mit dem Mietwagen auf Entdeckungsreise gehen. Erst fahren Sie an den weißen Häusern Ihres Dorfer entlang. Dann fahren Sie über die sich schlängelnden Straßen und durch hügliges Gebiet. Nach ca. einer halben Stunde Fahrt legen Sie die erste Pause ein. Zeit für Aktion! Die Quad-Safari geht los. Wenn Sie danach todmüde wieder zurückkommen, fahren Sie zum erstbesten Wasserpark, um sich abzukühlen oder abzuspülen. Und wenn Sie am Abend wieder zu Ihrer Villa zurückkehren, beschließen Sie den Abend mit der ganzen Familie im Garten Ihrer Ferienvilla mit einem geselligen und schmackhaften Grillabend.

Und das ist es erst, wie ein einziger Tag aussehen könnte. Das stimmungsvolle Küstengebiet bietet noch viel mehr. Die Costa del Sol ist schon seit vielen Jahren eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas.Wann buchen Sie Ihre Reise an die Costa del Sol?

Suchen Sie sich hier Ihre Villa aus

Lassen Sie sich auf eine Sonnenliege oder ins Gras fallen

Damian 2

Damian 2
Schöne Villa, ausserhalb der Stadt Nerja gelegen, bietet einen privaten pool, Garten, Grill und schattiger Terrasse
  • Nerja, Costa del Sol
  • 6P, Private
  • 3 bedrooms
  • 2 bathrooms
  • 4.5km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Südspanische Villa in Nerja

Arantxa

Arantxa
Freistehende Villa mit Pool, Grillbereich, Garten, Garage, in natürlicher Umgebung mit schöner Aussichten
  • Frigiliana, Costa del Sol
  • 8P, Private
  • 4 bedrooms
  • 3 bathrooms
  • 3.2km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Stimmungsvoll draußen im Freien leben - in der Sonne oder im Schatten

Angeles 2

Angeles 2
Typisch spanisches Haus, mit privatem Pool und Klimaanlage/Heizung in allen Schlafzimmern
  • Nerja, Costa del Sol
  • 6P, Private
  • 3 bedrooms
  • 3 bathrooms
  • 2.5km zum Strand
Diese Villa Ansehen
Sie erhalten unsere 110% Zufriedenheitsgarantie
Niedrigpreisgarantie. Sie müssen nicht weiter schauen!
Club Villamar Signature