logo
Entspannen Sie sich in Ihrer eigenen, privaten Traumvilla
icon
Suchen Sie in unseren Ferienhäusern:
icon
iconAnkunft
iconAbreise
iconGäste

Mallorca

Geschrieben von Aline Roche - Noury

110% Zufriedenheitsgarantie
Sie erhalten unsere 110% Zufriedenheitsgarantie
Niedrigpreisgarantie
Niedrigpreisgarantie. Sie müssen nicht weiter schauen!
Club Villamar Signature
Mallorca Menorca Costa del Sol Costa Dorada Costa Brava Costa Maresme Mallorca Ibiza Costa Blanca Gran Canaria Tenerife Lanzarote Fuerteventura

Mallorca

Die wunderschöne Insel Mallorca: die größte Baleareninsel mit einzigartigem Charme

„Spanien in klein“, das ist Mallorca

Mein erster Besuch auf Mallorca, der gleichzeitig auch meine erste Begegnung mit Spanien war, ist mittlerweile auch wieder gut zehn Jahre her. Es war ein grandioser Urlaub, der noch mindestens eine Woche länger hätte dauern können. Auch damals schon war Mallorca, das auf Katalanisch Majorca geschrieben wird, ein Spitzenreiseziel für Touristen. Familien mit oder ohne Kinder buchten ihre Flüge in dieses Familienparadies und ganze Horden von Jugendlichen fiebern den langen Nächten in Palma de Mallorca entgegen, um zu den besten Beats ihre coolsten Moves zu zeigen. Die Anziehungskraft von Mallorca ist noch immer intensiv. Da taucht die große Frage auf: was ist es, was Mallorca zu ihrem Reiseziel macht?

Während Ihres Urlaubs haben Sie auf Mallorca die Möglichkeit, viele verschiedene Aktivitäten zu unternehmen. Das beginnt beim Genuss der Überfülle an Sportmöglichkeiten, der Natur und Kultur auf Mallorca, bis hin zum Bräunen an einem der mallorquinischen Strände. Was macht Ihren Urlaub zum Erfolg?

- Liegen Sie tagsüber lang ausgestreckt im Garten Ihrer Villa auf Mallorca in der spanischen Sonne, während die Kinder Abkühlung im eigenen Schwimmbecken suchen?
- Oder machen Sie mit der elektrischen Bahn einen tollen Tagesausflug entlang der Westküste Mallorcas in Richtung Soller und besuchen Sie eines der malerischen typisch mallorquinischen Dörfer?
- Leben Sie sich voll im sprühenden Nachtleben von Palma de Mallorca, El Arenal oder Magaluf aus?
- Suchen Sie in einem der Straßencafés in Alcudia die Geselligkeit unter den Einheimischen auf?
- Schnorchelnd, tauchend oder bei einem anderen Wassersport die Unterwasserwelt Mallorcas entdecken?
- Die Kinder, die im Wasserpark von Mallorca Marineland, Aqualand El Arenal oder Western Waterpark eine tolle Zeit erleben oder am Strand Sandburgen bauen?

All dies ist hundert Prozent Mallorca – und das ist das Schöne daran! Mit ihrem Charme und ihrer Vielseitigkeit erobert die Insel weltweit jedes Herz und sie ist immer noch eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Der Staat tut sein Bestes, all das zu erhalten, in dem so viele Gebäude wie möglich im traditionellen Stil erhalten oder ersetzt werden und die Natur so viel wie möglich geschützt wird. Genießen Sie das spanische Leben auf Mallorca. Stellen Sie sich vor, wie Sie am Strand von Portals Nous liegen. Ein goldfarbener Sandstrand, azur- bzw. türkisblaues Wasser und als Sahnehäubchen Palmen entlang beider Seiten und ein Dünengebiet als Hintergrund. Das perfekte Urlaubsparadies wo Sie ein Picknick am Strand genießen, Beachvolleyball spielen oder mit Schwimmflossen, Taucherbrille und Schnorchel die Unterwasserwelt bewundern können.

Hier finden Sie Ihre mallorquinische Villa

Ein subtropisches Mittelmeerklima auf Mallorca mit hin und wieder etwas Schnee

Ja, Sie lesen richtig. Auch Mallorca braucht nicht auf Schnee zu verzichten. An alle Winterfreunde: Schnee gibt es vor allem im Berggebiet Serra de Tramuntana. Genauso wie auf dem Rest der Insel sind die Temperaturen im Februar am niedrigsten. Von März bis einschließlich Mai und von September bis einschließlich November besteht die größte Wahrscheinlichkeit auf Regen, wobei der November als niederschlagsreichster Monat des Jahres auf Spitzenposition liegt. Doch nach Regen kommt ja bekanntlich Sonnenschein! Mit durchschnittlichen 2.783 Sonnenstunden pro Jahr liegt die Temperatur auf Mallorca im Sommer etwa zwischen 17 und 30°C. Es gibt auch Tage an denen das Quecksilber auf 35°C oder sogar mehr steigt. Glücklicherweise sorgt die Luftverschiebung über der Insel für eine angenehme Brise, die diesen Umstand im Sommer zwischen 12.00 Uhr mittags und 18.00 Uhr abends ein Stück erträglicher macht.

Vamos a la playa auf Mallorca!

Ist die Luftmatratze richtig aufgeblasen? Haben Sie Ihren Liegestuhl und einen Sonnenschirm reserviert? Haben Sie Ihre hipsten Strandklamotten angezogen? O ja, vergessen Sie auch nicht Ihr Riesenstrandtuch und eine gut gefüllte Kühltasche mitzunehmen. Während Sie mit aufgesetztem iPod, aus dem ein cooler Beat klingt, die Sonne genießen oder sich vertieft in ein Hochglanzmagazin die neuesten Gerüchte aus der Welt der Schönen und Reichen durchlesen, dürfen Snacks, Softdrinks und Wasser natürlich nicht fehlen.

Strand Es Trenc Mallorca Spanien

Es Trenc, dem berümten Strand von Mallorca.
Wer würde nicht hier Schwimmen, Schnorchlen, Tauchen...
Die am meisten besuchten Strände sind Playa de Mallorca, Magaluf, Alcudia, Santa Ponsa, El Arenal, Playa de Palma und Ca'n Pastilla. Auch Son Moll ist bei den Touristen äußerst beliebt – nicht nur wegen des schönen Strandes oder des angenehmen Mittagswindes, der die Temperaturen erträglich macht. Es gibt hier viele Wassersportaktivitäten und darüber hinaus ein fantastisches Nachtleben!
Die größeren Strände verfügen über mehrere Einrichtungen und Schwimmabschnitte (die mit Bojen gekennzeichnet sind). Während der Sommersaison gewährleisten die anwesenden Strandwächter die Sicherheit. Mehrere Strände sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Das bedeutet gute Einrichtungen und ein sauberer Strand! Ein Extravorteil ist, dass diese Strände meistens auch für Körperbehinderte zugänglich sind und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können.
Auf einer Insel ist das Meer an allen Seiten, so auch auf Mallorca. Der größte Teil der Insel wird von einer Fülle an großen und kleineren Stränden und Buchten umgeben. Eine Auswahl dieser Inselpracht sind:

- Strände mit der Blauen Flagge: Cala Anguila, Cala Barques, Cala Estancia, Cala Major, Cala Molins, Cala Vinas, Es Brac, Es Ribell - Sa Marjal, Font de Sa Cala, Palmira, Playa Romana, Playa Tamarells, Playa Tora, S'Estany den Mas, S'Illot, Son Matíes
- Strände/Buchten wohin für gewöhnlich Familien mit Kindern kommen: Alculdia, Cala d'Ort, Cala Murada, Calo des Pou, Palma Nova, Porto Cristo
- Strände/Buchten die bekannt sind für ihre Ruhe: Cala Bona, Cala Gat, Cala Pi, Cala Sant Vicenc, Sant Pere
- Strände/Buchten mit Wassersportmöglichkeiten: Cala Agulla, Cala Llombards, Cala Moreia, Cala Portals Vells, Peguera, Platja de Muro, Port de Pollenca, Porto Cristo, Sa Coma, Sant Elm, Sant Joan
- Strände/Buchten für Nudisten: Es Trenc, Cala Torta, El Mago, Caló d'en Rafelino, Es Pregons Grans
- Strände/Buchten mit feinem (weißem) Sand und klarem türkisblauem Meerwasser: Calas de Mallorca (Cala Domingos Grans, Cala Domingos Petits, Cala Antena)

Ein weiterer Geheimtipp: Surffans aufgepasst! Im Naturschutzgebiet Cala Mandía können Sie hervorragend surfen! Und auch wenn Sie hohe Wellenlieben, können Sie sich hier fantastisch amüsieren.
Der Strand Es Trenc ist neben der Möglichkeit zum Schnorcheln und Surfenauch durch die alljährliche Sportveranstaltung Volta Ciclista a Mallorca bekannt. Hier bevölkern rasend schnelle Radrennfahrer das Gebiet. Wenn man es mag, sich vorbeisausende schwitzende Radrennfahrer anzusehen, ist das ein nettes Extra-Bonbon. Über diese Straße sind schon große Namen gefahren wie z.B. Laurent Jalabert, Alex Zülle und Alejandro Valverde.

Was unternehmen Sie im Urlaub auf Mallorca?

Plaça Major Palma de Mallorca Spanien
Plaça Major ist der Ort zu sein! Entspannen Sie nach einem Marktbesuch oder nachdem Sie den Läden einkaufen gelöscht.
Ein Ruhetag gehört natürlich auch dazu, schließlich sprechen wir hier ja nicht umsonst um einen Urlaub, in dem alles erlaubt ist und es keine Verpflichtungen gibt! Es ist natürlich einfach super, wenn Sie total entspannt sind, Ihr eigenes Schwimmbecken genossen haben, schöne Momente mit Ihrer Familie oder Freunden verbracht haben und sich der Form halber auch noch so ein T-Shirt mit der Aufschrift „I love Mallorca“ gekauft haben. Und auch die schönen Schnappschüsse im Straßencafé, am Strand oder in Ihrer mallorquinischen Villa dürfen wir nicht vergessen. So erinnern Sie sich auch später noch, wo Sie gewesen sind und erleben Sie etwas mehr vom spanischen Leben auf Mallorca!

Einfachheit ist die ganze Kunst. Kaufen Sie die Geschäfte leer und gönnen Sie sich Tapas im Straßencafé oder entdecken Sie die Restaurants mit ihren Speisen und ihrer Geselligkeit. Der Hotspot in Palma de Mallorca ist der Placa Major. Abends können Sie nach dem Essen noch etwas länger am Tisch sitzenbleiben oder in einem der Kneipen noch einen Absacker trinken. Die verschiedenen Marktstände machen die Szenerie noch stimmungsvoller. Die Marktkaufleute werden von den hier auftretenden Entertainern und Musikanten unterstützt, die als i-Tüpfelchen die Bühnen bevölkern. Das ist natürlich prächtig und führt zum „Essen mit den Augen“ und macht einen Spaziergang sehr wünschenswert. Machen Sie einen Abendspaziergang über die Stadtmauern aus dem 16. Jahrhundert und genießen Sie das Dessert in Form einer panoramischen Aussicht auf die Bucht.

Auch wenn Sie zwar kein Kulturmuffel sind aber trotzdem nicht so viel unternehmen möchten, nutzen Sie Ihre Chance wenn Sie schon einmal auf Mallorca sind und entdecken Sie das schöne Innere der spanischen Insel.

Der Durchschnittstourist besucht auf jeden Fall diese Attraktionen:
- mit der elektrischen Bummelbahn einmal die spektakuläre Strecke entlang der Westküste von Palma de Mallorca nach Soller fahren Die fantastische Verbindung führt nämlich quer durch die Serra de Tramuntana mit dem Puig Major (1.445 m)als höchstem Punkt, der gleichzeitig auch der höchste Punkt der spanischen Insel ist
- Mirador de ses Basses ist der Aussichtspunkt des Puig d'es Teix (1.062 m) und zieht jedes Jahr viele Besucher an
- Cap Formentor
Tropfsteinhöhlen, wovon die größte die bei Porto Christo ist.
Coves del Drac zwischen Manacor, Felanitx und Porto Cristo, die größte ganz Europas mit sowohl Stalakmiten als Stalaktiten, die sich über vier Abschnitte verteilen; die Höhlen gehen 39 m in die Tiefe und sind 177 m lang; Bootsfahrt über einen See; verdankt ihren Namen der Legende über einen Drachen, der die Schätze vor Eindringlingen schützen soll.
- Felanitx ist bekannt für seinen Renaissance Architekten Guillem Sagrera und den Maler Miquel Barceló.
- Coves dels Hams mit Stalaktiten von 500 m Länge
- der privatwirtschaftliche Gutshof La Granja bei Esporles

Machen Sie es sich einfach und entscheiden Sie sich für eine Palma de Mallorca City Hop-on Hop-off Tour, wo Sie an einer der 16 verschiedenen Haltestellen zu- und aussteigen können. Die interessanten Tipps können Sie sich auf Spanisch, Mallorquinisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Schwedisch und Portugiesisch anhören. Wenn der Audio-Führer angibt, dass man jetzt nach links schauen muss, schauen Sie dann gleich in diese Richtung und nicht etwa nach rechts, denn sonst verpassen Sie die jeweilige Sehenswürdigkeit.

Sie können Sie natürlich auch ein Auto oder einen Motorroller mieten und eine dieser schönen Attraktion Mallorcas besuchen:
- Palau de l'Almudaina (Palma de Mallorca, Carrer de Palau Real)
Der Palast ist in der Nähe von La Seu und auch heute noch die offizielle Residenz der königlichen Familie. Um das Bild des spanischen Königtums abzurunden, können Sie das nahegelegene kleine Museum Capitania General und die königliche Kapelle St. Anne besuchen.
- Banys Arabs (bei La Seu)
Reisen Sie zurück in der Zeit und nehmen Sie die verbliebenen arabischen Einflüsse wahr. Banys Arabs war zu früheren Zeiten ein Teil des Palastes. Einzig die Bäder aus dem 10. Jahrhundert sind die einsamen Überreste der arabischen Stadt Medina Mayurga.
- Basilica i Claustre de San Francesc (Palma de Mallorca, Calle Morey)
Diese Kirche hat bereits seit 1278 ihre Daseinsberechtigung in Palma de Mallorca. Eine Besichtigung des Klosters aus dem 14. Jahrhundert und dem Grabmal von Ramon Llull setzen Ihrem Besuch die Krone auf. Doch eigentlich beginnt alles schon bei Ihrer Ankunft, bei der sie von einer prachtvollen Barockfassade willkommen geheißen werden.
Castell Bellver Palma de Mallorca Spanien
Mit der typischen Natur, Kunst und Kultur ist Mallorca Spanien in klein
- Castell Bellver (Palma de Mallorca) bietet eine grandiose Aussicht über El Terreno und die Bucht von Palma de Mallorca. Diese monumentale Festung diente bereits mehrere Male als Gefängnis, da sie vom Zentrum der Hauptstadt Palma aus nicht zu Fuß erreichbar war. Das ist heutzutage aber nicht mehr so und damit können Sie sicher und mühelos einen Besuch hier machen.
- La Seu wurde schon einige Male genannt. La Seu ist das Gesicht Palmas (Palma de Mallorca, Plaça de l'Almeina)sowie die Sagrada Familia das Gesicht von Barcelona ist. Ob es nun Zufall ist oder nicht, doch auch hier hat Antoní Gaudí selbst Hand an die immens schöne Kathedrale angelegt, die von Architekt Guillermo Sagrera entworfen wurde.
- Und auch La Llotja (in der Nähe der Häfen Palma, Paseo und Sagrera) trägt Guillermo Sagreras Handschrift. Das spektakuläre Marktgebäude erweckt den Eindruck, als befände man sich mitten im maurischen Mittelalter. Wie auch immer. Die Palmen mit dem sie umgebenden Grün sind einfach ein traumhaft schönes Bild. Heutzutage ist auch die Innenseite des schönsten Gebäudes der Insel, die zum Ausstellungsraum umgestaltet wurde, eine interessante Attraktion für Kunstliebhaber. Achtung: montags geschlossen.
- Besuchen Sie das größte Aquarium Europas. Das Palma Aquarium (in der Nähe vom Flughafen Palma) hat mit 8000 verschiedenen Sorten eine immense Tiervielfalt. Hierzu zählen z.B. Fische, Korallen und Schildkröten, Haie, andere Meeresbewohner und Pflanzen, die in verschiedene Themenbereiche eingeteilt wurden, aus denen sich der Park zusammensetzt.
- Park Nacional y Maritimo de Cabrera. Diese Insel gehört zum staatlich geschützten Naturgebiet und beheimatet Pflanzen, Reptilien und Vögel. Es eignet sich vortrefflich zum Schnorcheln oder Tauchen. Der Zutritt zum Nationalpark ist zwar kostenlos, aber nur zusammen mit einem Führer gestattet, da auch dies ein Naturschutzgebiet ist. Von Colonia de Sant Jordi aus ist es mit dem Boot nur eine knappe Stunde Fahrt dorthin. Möchten Sie nur die Aussicht auf Cabrera genießen, dann haben Sie vom Strand Es Trenc und Sa Ràpita aus die beste Sicht.

Ziehen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel vor? Wie kommen Sie auf Mallorca von A nach B? Sie können den Zug, Metro oder Bus nehmen, aber Sie können selbstverständlich auch ein Auto oder Motorroller mieten. Die meisten Ferienvillen, die Sie über Club Villamar mieten können, verfügen über eine Garage oder aber in jedem Fall über eine Möglichkeit, das gemietete Fahrzeug auf dem eigenen Grundstück abzustellen. Denken Sie auch daran, Ihren Autoführerschein oder zumindest Ihren (Motor)Rollerführerschein mitzunehmen, bevor Sie ein Fahrzeug mieten. Vorbeugen ist besser als Heilen. Achten Sie deswegen darauf, dass Sie, bevor Sie ein Auto oder (Motor)Roller mieten, über den bestmöglichen Versicherungsschutz verfügen. Vergessen Sie auch Ihre Beifahrer nicht!

Klicken Sie hier für ausführliche Informationen über Ankunfts- und Abfahrtszeiten, Haltestellen und ähnliches.

Die öffentlichen Verkehrseinrichtungen kann man als recht gut bezeichnen. Es gibt Zugverbindungen von:
Palma de Mallorca - Inca - Sa Pobla
Palma de Mallorca - Inca - Manacor
Palma de Mallorca - Universitat de les Illes Balears
Palma de Mallorca - Soller - Bunyola

Und auch die Busliniensind auf Mallorca gut vertreten.

Mit der typischen Natur, Kunst und Kultur ist Mallorca Spanien in klein

1) Natur

Die prächtige Schönheit der Natur auf Mallorca entfaltet sich an vielerlei Orten. Von verschiedenen Aussichtspunkten aus können Sie sich alles ansehen:
- Mirador Es Colomer de Mal
- Mirador de ses Animes zwischen Estellencs und Banyalbufar, Aussichtsturm
- Mirador de ses Basses, zu Fuß über einen Steinweg erreichbar, mit Ausblick auf die Bergspitzen von Tramuntana
- Mirador de Ses Puntes vanaf Valdemossa, Wanderung nach Mirador de Ses Puntes
- Mirador ses Barques
- Talaia d'Albercutx, auf dem Gipfel 1.000 m hoch
- Im Jardines de Alfabia finden Sie ein aristokratisches Landgut mit maurischen Einflüssen. Ein herrliches Plätzchen für Fotomomente, um zur Ruhe zu kommen und wenn man einfach nur das Wandern in grüner Natur liebt. Wähnen Sie sich mitten in der Serra Tramuntana und entdecken Sie noch mehr versteckte Naturschätze.

An diesen Stellen finden Sie außerordentlich schöne Panoramaaussichten und eine traumhafte Sammlung von seltenen Tier- und Pflanzenarten. Mit anderen Worten, vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht, um all dies festzuhalten. Sollte es Ihnen auf den tieferen Gebirgslagen zu warm werden, dann ist eine Klettertour auf die höheren Lagen wie etwa dem Puig Major eine gute Idee. Wenn Sie nach oben klettern, sinkt die Temperatur etwa alle hundert Meter um ca. ein halbes Grad. Der Puig Major ist der höchste Gipfel der Insel (1.445 m über dem Meeresspiegel) und ist Teil der Serra de Tramuntana. Im Winter ist der Höhenunterschied selbst so groß, dass Sie sich nicht wundern dürfen, dass Schnee die Serra de Tramuntana bedeckt. Das 90 km lange Gebirge, das aus 13 Gemeinden besteht, lässt sich am besten zu Fuß oder mit der elektrischen Straßenbahn erreichen. Mit dem Auto geht auch, ist aber komplizierter.
Eine der Haltestellen ist Port de Soller, das 27 km von Palma de Mallorca entfernt liegt (die Fahrtzeit mit der Bahn beträgt ca. 1 Stunde).

Santuarío de Lluc (Kloster Lluc) ist das spirituelle Zentrum Mallorcas. Viele Pilger kommen in diesen Wallfahrtsort, um die Steinfigur der La Moreneta (Schwarze Madonna) zu sehen. Auch die Kirche auf dem Montserrat Berg bei Barcelonahat eine Figur der La Moraneta. Auch wenn Sie der religiöse Hintergrund eher weniger anspricht, so lohnt es sich trotzdem, einmal die 35 km nordöstlich ab Sóller zu fahren. Die Umgebung rund um das Kloster aus dem 13. Jahrhundert eignet sich hervorragend für Wander- und Fahrradtouren.

2) Kunst und Kultur

Weite Teile der Insel sind noch immer ursprünglich und unberührt – Orte an denen die Reinheit des mallorquinischen Charmes erhalten geblieben ist. Auch dank Staatsförderung konnten die malerischen Dörfer und Straßen, Kirchen und Kathedralen, Klöster, Museen, Naturparks, Paläste und Schlösser sowie verschiedene Aussichtspunkte erhalten werden. Es ist nicht so, dass Mallorca vor lauter Museen nicht weiß wohin. Doch dafür hat die Insel viele Kulturschätze, die sich lohnen!
Dörfer wie:
- Alcúdia
Ein prächtiges Städtchen, das von einer Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert und zwei großen Stadttoren begrenzt wird.
- Palma de Mallorca
Plaça Major / Placa del Rei ist das Symbol für die alte Welt. Eigentlich ist er mit dem gleichnamigen Platz in Madrid vergleichbar. Beide bieten mit ihren stimmungsvollen Straßencafés, den spanischen Restaurants und Geschäften angenehme Entspannung. Die restliche Stadt ist von verschiedenen Kirche, Brunnen, Herrenhäusern, Innenhöfen und Regierungsgebäuden durchzogen, die allesamt während der verschiedenen Besatzungszeiten im Laufe der Jahrhunderte entstanden sind und all diese unterschiedlichen Einflüsse widerspiegeln. An der Passeig des Born können Sie in diversen Speiselokalen die typische 'ensaimada' probieren: ein süßes und spiralförmiges Brot mit Puderzucker. Noch bevor Sie es merken, haben Sie schon Ihr Herz an Mallorca verloren. Sollte das noch nicht der Fall sein, dann wird es sicher bald geschehen! Es ist Joan Miró passiert. Joan Miró war ein bedeutender Maler und Bildhauer für die Kunst des 20. Jahrhunderts in Barcelona. In seiner Geburtsstadt Barcelona sind die leuchtenden Farben überall prominent vertreten, wie etwa im Parc de Joan Miró, wo sich das Kunstwerk 'Dona i Ocell' (Frau mit Vogel) befindet. Joan Miró starb 1983 in Palma de Mallorca und Zeit seines Lebens war er vollends von der spanischen Insel begeistert. Im Fundacio Pilar i Joan Miro in Palma de Mallorca können Sie einige Werke dieses beeindruckenden Künstlers bewundern.
- Pollensa / Pollença
Tun Sie es oder nicht? Halbwegs gut im Training? Machen Sie eine Wanderung, bei der Sie auf 365 Stufen buchstäblich durch das Jahr laufen. Die Treppe führt zur prachtvollen Calvari Kapelle, die im romanisch gotischen Baustil errichtet wurde. Ist Ihnen diese Treppe dann doch zu viel des Guten, ist das auch kein Beinbruch. Es gibt nämlich auch einen Weg hinauf zur Spitze. Diese prachtvolle Pilgerkirche ist der Blickfang von Pollensa. Sie ist auch das Symbol dafür, dass dieses Städtchen noch immer seine ganz eigene Kultur und Atmosphäre hat. Was Sie beim Spaziergang über die Promenade auch ganz sicher immer wiedersehen werden, sind zu beiden Seiten die fantastischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Den Abschluss bildet ein phänomenaler Spaziergang nach Formentor oder ein Abstecher nach Port de Pollensa.

Auf der spanischen Insel Mallorca findet man nicht an jeder Straßenecke ein Museum. Die Insel ist auch nicht gerade bekannt für ihre Museen und Kultur. Doch es geht schließlich nicht um Quantität sondern um Qualität. Und das gelingt Mallorca mit dem Museu de Mallorcarecht gut. Bei der Ankunft zieht das Gebäude Sie sogleich in seinen Bann.
Sierra Tramuntana Mallorca Spanien
Das Landschaftsschutzgebiet Sierra Tramuntana, steht seit 2011 auf die Welt Erbgut Liste von Mallorca.
Darüber hinaus werden die multikulturelle Kunst, die mittelalterlichen und barocken Gemälde, archäologische Funde, Keramiksammlungen und noch viel mehr im Innenteil des Gebäudes Sie auch zu begeistern wissen.
Andere Museen Mallorcas:

- Casa Museu Joaquim Torrents Llado (Carrer de la Portella, Palma de Mallorca)
- CCA andratx Art Centre (Andratx)
- Es Baluard Museu (Palma de Mallorca)
- La Casa de Robert Graves Muesum (Deia), ehemaliger Wohnsitz des Autors und Dichters Robert Graves; der Autor wurde im Garten der Kirche beerdigt.
- Museu d'Art Espanyol Contemporani (Carrer de Sa Portella, Palma de Mallorca) mit Ausstellungen von sowohl unbekannten als auch bekannten Malern und Bildhauern wie etwa Pablo Picasso, Joan Miró und Salvador Dalí (der aus dem Dorf Figueres an der Costa Brava im Nordosten Spaniens stammte)
- Museu de Son Fornés: archäologisches Museum
- Museu Krekovic (Carrer Sant Miquel, Palma de Mallorca)
- Museu Municipal de Pollenca (Pollensa)
Tipp: Genauso wie in vielen anderen Ländern haben die Museen und die anderen Sehenswürdigkeiten in den meisten Fällen montags geschlossen.

3) Shoppingmöglichkeiten auf Mallorca

In einigen Dörfern gibt es Wochenmärkte, wo man alles Mögliche finden kann.

Montag: Manacor (sehr beliebter Straßenmarkt)
Dienstag: Arta (Placa del Conqueridor)
Mittwoch: Sineu Gemüse, Obst, Fleisch
Donnerstag: Inca
Freitag: Can Picafort
Montag bis einschließlich Samstag: Es Moll de Pescador (Palma de Mallorca)
Sonntag: Pollenca

Mallorca macht das, was es am besten kann. Sowohl Sie selbst als auch die anderen Feriengäste profitieren auf erfreuliche Weise von der langjährigen Erfahrung, die Mallorca mit dem Tourismus hat. Für Sie und die Einheimischen bietet die Insel einfach mehr. Und dieses mehr ist die hiesige Leder- und Schuhindustrie, die traditionelle Glasbläser-Kunst und die Herstellung von Keramikkunst. Kunstperlen gehören auch heute noch in so manches Damen-Schmuckkästchen. Man kann sie u.a. in der Gasse der Kunsthandwerker, der Passeig per l'Artesania kaufen.

Sie lieben shoppen? Moderne Kleidung, Accessoires und mehr finden Sie in Mallorcas Haupstadt Palma de Mallorca. Dort gibt es in den kleinen Straßen verschiedene Ladenketten und allerlei typisch mallorquinische Modegeschäfte. Auf der Haupstraße, der Carrer Sant Miquel, können Sie auf die kulturelle Tour shoppen. Oder anders gesagt, von einem Geschäft ins nächste gehen und sich als Abwechslung von der atemberaubenden Welt der Sehenswürdigkeiten verzaubern lassen. Sind Sie ganz verrückt nach Markenartikeln? Dann dürfen Sie Mallorca nicht eher verlassen, bevor Sie nicht einmal durch die Avinguada Jaume III gebummelt sind.

In dieser Hitze ist das Shoppen mitunter eine ganz schöne Aufgabe und kann sogar noch in Sport ausarten: rein in die Umkleidekabine, raus aus der Umkleidekabine und das bei Temperaturen von 30° C und sogar mehr. Ist der Shoppinggehalt genauso hoch wie Temperatur? Glücklicherweise gibt es Kaufhäuser wie das Centro Comercial Porto Pi.

4) Sportlich unterwegs auf Mallorca

Dank der prachtvollen Natur Mallorcas ist es sehr verführerisch, auch einmal unter freiem Himmel zu sporteln. Torrent de Pareisbildet einen Tagesausflug, der es in sich hat! Bei trockenem Wetter ist die Schlucht ein wahres Gedicht, das zu schön ist um wahr zu sein. ABER sobald es regnet wird die ganze Schlucht in kürzester Zeit überflutet! Es ist dann auch lebenswichtig, die Wettervorhersage und den Niederschlagsradar genauestens im Auge zu behalten. Eine gute Vorbereitung und Aufmerksamkeit sind die halbe Miete, um die Schönheit dieses Fleckchens Natur genießen zu können. Bergwanderer mit weniger Erfahrung tun gut daran, sich einer organisierten Wandertour durch den Torrent de Pareis anzuschließen.
Golfplätze Mallorca Spanien
Golf ist ein sehr beliebter Sport auf Mallorca und hat daher 18 Golfplätze!
Golfist absolut angesagt auf Mallorca. Auf der Insel gibt es dann auch verschiedene Golfplätze. Das ist etwas ganz anderes als Golf auf dem Wii oder der Playstation! Denn hier können Sie viele Plätze besuchen und die freie Natur genießen während Sie auf den Abschlag warten. Oder so wie in meinem Fall froh sind, den Ball überhaupt einmal zu treffen.

Die Wellen und das Meer sollte man nicht verpassen. Schließlich werden Sie während Ihres Aufenthaltes von wunderschönem türkisfarbenem bzw. hellgrünem Wasser umgeben. Wer noch keine Taucherfahrung hat, für den ist dies die beste Chance. Sind schon ganz dem Charme des Tauchsportserlegen? Sie werden bei jedem Tauchgang immer wieder aufs Neue belohnt.

Wer sich lieber auf anstelle im Wasser aufhält, was übrigens keine Garantie für das Trockenbleiben ist, für den bieten sich Möglichkeiten zum Segeln oder für eine Spazierfahrt mit dem Katamaran.
Wer gut im Training ist oder die Herausforderung liebt, mietet ein Fahrrad und entdeckt die Geheimnisse Mallorcas auf dem Landwege. Mit dem Mountainbike fahren Sie zu Orten, an die man normalerweise nicht so schnell kommt. Beim sogenannten Oficina de Turismo können Sie sich kostenlose Fahrradrouten holen. Sie können selbstverständlich auch auf eigene Faust losziehen und auf Ihrem Streifzug an die unglaublichsten Orten gelangen.
Nicht jeder nimmt das eigene Fahrrad mit ins Flugzeug oder auf die Fähre nach Mallorca. Zum Glück gibt es auf der gesamten Insel mehrere Fahrradverleihe. Schauen Sie doch schon einmal nach, welches Fahrrad Sie möchten:

Dort wo Sie mit dem Fahrrad hinfahren können, können Sie auch zu Fuß hinkommen. Bei einem der mallorquinischen Fremdenverkehrsämter können Sie außer den Fahrradrouten auch Wanderroutenbekommen. Ungeachtet dessen ob Sie mit einer Wanderkarte losgehen oder Ihrem eigen Orientierungssinn vertrauen, ist es wichtig dafür zu sorgen, dass Sie wenn Sie im Sommer unterwegs sind, eine gute Ausrüstung und natürlich genügend zu trinken dabei haben.

5) Die Insel für Familien und Kinder

Solange die Kinder beschäftigt sind, haben auch Sie schneller Ihre Ruhe und einen schönen Urlaub. Darum ist Mallorca eine kinderfreundliche Insel schlechthin. Die meisten Strände münden sanft abfallend ins Meer und auf der ganzen Insel gibt es für Kinder alles Mögliche zu erleben. Wie etwa die Wasserparks: Marineland (Costa d'en Blanes) und Aqualand (El Arenal) und Hydropark (Alcudia).
Kinder finden es in der Regel fantastisch, Fische und andere Meerestiere sehen zu können. Das kann man im Palma Aquariumerleben, auf dem Glasbodenboot oder auf einem Bootsausflug von Pollensa mit einem Stopp in Cala Murta. Hier können Sie ins frische Wasser eintauchen und wenn Sie schon einmal drin sind, mit Schwimmflossen und Taucherbrille die Fische bewundern. Selbstverständlich wird auch jemand gebraucht, der vom Boot aus Fotos macht – eine gute Entschuldigung wenn Sie keine Lust, haben nass zu werden!

Let the beat drop... on Mallorca!

Das Lebensmotto “schlafen ist Zeitverschwendung” wird im mallorquinischen Nachtleben sehr wörtlich genommen. In den berühmten Badeorten Palma de Mallorca, El Arenal und Magaluf gibt es von morgens früh bis spät in die Nacht immer etwas zu erleben.
BCM Planet Dance (Magaluf) gehört zu den Spitzenreitern, der sich locker mit den schicken Diskotheken auf Ibiza messen kann. Ein exklusiver Abend kommt im Tito’s in Palma de Mallorca erst so richtig zur Geltung. Bei dieser Aufzählung darf das Pacha Mallorca natürlich nicht fehlen, dessen Name der gleiche ist wie der des La Pacha Ibiza (Ibiza, Eivissa / Ibiza-Stadt).

Sicher ist, dass jede Bar, Diskothek oder Straßencafé ihren oder seinen ganz eigenen Charme besitzt. Dabei sucht nicht jeder das gleiche im Nachtleben und ist nicht jeder Abend in einem Spitzenclub automatisch die Garantie für einen gelungenen Abend.
Ein Drink in einem Straßencafé oder in einer Bar? In Alcudia gibt es internationale Bars bis hin zu nationalen Tapasbars sowie britische, irische und schottische Bars. Das Motto „die ganze Nacht hindurch“ gilt hier nicht. Doch es ist hier mindestens genauso gesellig wie anderswo: Abranaxus Bar, Canny land, Kaos-Bar/Pub, Bells Disco, Festas Bar, Club Menta, Club Coconuts

In Cala d'Orwechseln sich die Namen der Clubs und Bars schneller ab, als die sich die Erde dreht. Der Ausgehbezirk ist das einzige, das sich nicht so schnell verändert. Rund um den alten Hafen sind Sie immer richtig, denn hier gibt es viele Clubs, Bars und Lounges.

Beach Clubs

Delta Beach Club
Gran Folies Beach Club
Lao Lounge
Las Terrazas de Illetas
Le Pool Club
Maremar Beach Club
Mood Beach
Nikki Beach Mallorca
Pabisa Beach Club
Port Verd Del Mar
Puro Beach
Varadero

Cocktail Bars

1975 by BeeWi
Aloha
El Barito Cocktailbar
Es Jaç Cocktail Bar
La Bateria
La Posada de Palma
Mabu Hay
Made In Brasil
Portixol Cocktailbar

Casinos

Embajada Azar
Grand Ccasino Mallorca

Discotheken

Abraxas Mallorca
Aha Le Club
Boomerang Night Club
La Costa Porto Colom
La Iglesia
La Luna
Motown
Pacha Mallorca

Mallorca war und ist noch immer das ultimative spanische Eiland, das jedes Jahr tausende Touristen anzieht. Wo werden Sie sich in diesem Sommer auf Mallorca aufhalten?

Wie Sie sehen, ist Mallorca eine sehr flächenreiche Insel (3640km2) und bietet reiche Urlaubsmöglichkeiten. Ob Sie jetzt nur herkommen, weil Sie an einem traumhaften Fleckchen Erde mit einem Drink in der einen und einem guten Buch in der anderen Hand am Sandstrand in der Sonne liegen möchten, oder ob Sie eine einzigartige Zeit mit Familie und Freunden erleben wollen, in der jeder Tag eine Überraschung ist. Oder dass Sie einfach nur zur Ruhe kommen und dank der unvergeßlichen Natur wieder ganz in Balance gekommen heimfahren. Mallorca gehört Ihnen! Lassen Sie sich von dieser traumhaften Insel und ihrer Kinderfreundlichkeit, dem prachtvollen Inland, dem rauschenden Nachtleben und den zahllosen Sportmöglichkeiten verzaubern. Und als ob das noch nicht genug ist, wird alles von einem angenehmen Klima und einer typisch mallorquinisch-multikulturellen Atmosphäre gekrönt. Erleben auch Sie, was schon viele Gäste Mallorcas vor Ihnen genossen haben. Jetzt wird es wohl am deutlichsten, dass Sie alles etwas anders haben möchten. Entscheiden Sie sich darum für einen Aufenthalt in einer eigenen Villa. Auf diese Art und Weise behalten Sie Ihre Privatsphäre und Unabhängigkeit. Gibt es einen sicheren Abstellplatz für Ihren Mietwagen und haben die Kinder Platz genug zum Spielen. Können Sie bis in den späten Abend die selbstgemachte Grillmahlzeit genießen. Und als Sahnehäubchen finden Sie Abkühlung im eigenen Schwimmbecken!

Buchen Sie Ihr Ticket und kommen Sie am Flughafen von Mallorca (IATA: PMI, ICAO: LEPA) in der Nähe von Palma de Mallorca an. Dieser Flughafen heißt offiziell Son Sant Joan, ist im Volksmund aber als Aeropuerto de Palma de Mallorca bekannt. Oder reisen Sie vom Festland aus mit der Fähre nach Mallorca (Barcelona oder ab Costa Blanca von Denia oder Valencia aus). Sobald Sie auf Mallorca angekommen sind, können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, einem Taxi, Transferbus oder Mietwagen weiter zu Ihrer Villa fahren.

Brauchen Sie die orange Taste hier unter und lesen Sie hier alles über Ihre Traumvilla!

Wählen Sie aus mehr als 100 Villen auf Mallorca!

In der ersten Reihe genießen Sie Ihre fantastischen Urlaub!

Posets

Posets
Villa mit eigenem Schwimmbecken liegt an einem fantastischen Ort; 2 Minuten zu Fuß zum Strand
  • Pollensa, Mallorca
  • 10P, Private
  • 5 bedrooms
  • 4 bathrooms
  • 20m zum Strand
Diese Villa Ansehen

Ein guter Start in den Urlaub Entspannung in Ihrem Jacuzzi

Tupumgato

Tupumgato
Schöne Villa sehr komfortabel mit privatem Pool ideal für Familien
  • Pollensa, Mallorca
  • 8P, Private
  • 4 bedrooms
  • 3 bathrooms
  • 3km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Alles in der Nachbarschaft, aber doch Ihren eigenen Villa mit Privatsphäre

Estades Petit

Estades Petit
Estades Petit ist eine intelligente und komfortable Familien-Villa in schöne Landschaft entlang der Straße zu Polenca
  • Pollensa, Mallorca
  • 6P, Private
  • 3 bedrooms
  • 3 bathrooms
  • 3.5km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Piscola

Piscola
Charmant und schönen Einfamilienhaus. Voller Charakter und farbenfrohen mediterranen Stil im gänze Villa
  • Pollensa, Mallorca
  • 8P, Private
  • 4 bedrooms
  • 4 bathrooms
  • 8km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Casa Baskings

Casa Baskings
Ansprechenden Interieur zu einem ausgezeichneten Standard eingerichtet ist diese Villa ein idealer Familienurlaub zu Hause
  • Porto Petro, Mallorca
  • 6P, Private
  • 3 bedrooms
  • 2 bathrooms
  • 1km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Cas Teuler Petit

Cas Teuler Petit
Eindrucksvolle Villa mit herrlichem Ausblick über eine der schönsten Landschaften Mallorcas
  • Cas Concos, Mallorca
  • 8P, Private
  • 4 bedrooms
  • 5 bathrooms
  • 10km zum Strand
Diese Villa Ansehen

Warum bei Club Villamar buchen?

Lassen Sie endlich alles hinter sich!
Leicht mit dem Auto erreichbarer Urlaubsort
Professionelle Reinigung
Privatsphäre
Flexible Ankunfts- & Abreisetage
24/7 Betreuung während Ihres Aufenthalts